Feuerwehr verhindert Ölverschmutzung

Kutter sinkt im Hafen von Leer - Bergung in einigen Tagen

Leer - Ein Kutter ist im Hafen von Leer im gleichnamigen Landkreis gesunken, teilte die Feuerwehr des Landkreises Leer am Samstag mit.

Als die Einsatzkräfte vor Ort ankamen, sei das Heck des Kutters am Freitagabend schon tief versunken gewesen und Benzin und Öl liefen aus. Um den Kutter wurde in einem Umkreis von etwa 15 bis 20 Metern eine Ölsperre errichtet, um das Ausbreiten des Ölfilms zu verhindern. 

Eine Kontrolle in der Umgebung zeigte danach keine Verschmutzungen an. Eine Spezialfirma entfernte die Betriebsstoffe anschließend von der Wasseroberfläche.

Das Boot soll in den nächsten Tagen geborgen werden. Es war im Bereich einer Werft festgemacht. An Bord war niemand. Warum der Kutter plötzlich sank, wird ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.