Ereignis der untersten Meldekategorie

Kleines Leck am Atomkraftwerk Emsland entdeckt

+
Leck am Atomkraftwerk Emsland entdeckt

Lingen - Im Atomkraftwerk Emsland bei Lingen ist bei Wartungsarbeiten ein kleines Leck entdeckt worden. Betroffen sei das Nebenkühlwassersystem, sagte ein Sprecher des niedersächsischen Umweltministeriums in Hannover am Mittwoch.

Das Leck sei als ein Ereignis der untersten Meldekategorie eingestuft worden, was keine oder sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung habe. Das Nebenkühlwassersystem führt Wärme aus der Anlage zum Beispiel von der Klimaanlage ab, wird aber auch bei Störfällen genutzt. Die betroffene Leitung soll nun ausgetauscht werden. 

Erst im Oktober waren in dem Kernkraftwerk vorübergehend Teile der Brandmeldeanlage ausgefallen. Das Werk wurde 1988 in Betrieb genommen und soll noch bis 2022 am Netz bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Sturms Jungs stürmen das deutsche Haus - die Bilder zur Silber-Sause 

Sturms Jungs stürmen das deutsche Haus - die Bilder zur Silber-Sause 

„Fish International“ und „Gastro Ivent“ in der Messe Bremen

„Fish International“ und „Gastro Ivent“ in der Messe Bremen

475 Jahre Kirchenmusik in der Stiftskirche Bassum

475 Jahre Kirchenmusik in der Stiftskirche Bassum

Meistgelesene Artikel

Auto kracht in Taxi: Fünf Verletzte 

Auto kracht in Taxi: Fünf Verletzte 

Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"

Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Wer wird Miss Germany 2018?

Wer wird Miss Germany 2018?

Kommentare