Lastwagen-Fahrer legt Stromversorgung lahm

Sprakensehl - Ein Lastwagen ist im Landkreis Gifhorn in eine Stromleitung geraten und hat einen Kurzschluss verursacht.

Am Mittwochvormittag waren mehrere Ortschaften mit insgesamt mehr als 600 Einwohnern für rund 50 Minuten ohne Strom, teilte der Energieversorger LSW in Wolfsburg mit. Der 32-jährige LKW-Fahrer hatte nach Polizeiangaben bei der Kiesgrube Sprakensehl seine Ladefläche angehoben und war dabei zu nahe an die Leitung gekommen. Als er die Heckklappe berührte, bekam er einen ersten Stromschlag, bei dem Versuch, die Ladefläche abzusenken, vermutlich einen zweiten. Er konnte selbst Hilfe holen und wurde in eine Klinik geflogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Meistgelesene Artikel

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Zahl der Islamisten steigt trotz Prävention stark an

Zahl der Islamisten steigt trotz Prävention stark an

Spanner installiert Kamera auf Messe-Toilette in Hannover

Spanner installiert Kamera auf Messe-Toilette in Hannover

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

Kommentare