Langzeitstudenten sollen weniger Gebühren zahlen

+

Hannover - Mit Abschaffung der Studiengebühren im kommenden Jahr sollen auch Langzeitstudenten in Niedersachsen entlastet werden.

Das hat Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic (Grüne) angekündigt. Wer die Regelstudienzeit überschreitet, muss künftig nicht mehr nach vier, sondern erst nach sechs Semestern Langzeitstudiengebühren zahlen. Zudem sind nur noch 500 statt 600 bis 800 Euro pro Semester zu entrichten, sagte die Grünen-Politikerin. Bei den Haushaltsberatungen im Juli wird die Landesregierung entscheiden, ob die Studienbeiträge schon zum Sommersemester 2014 oder erst zum Wintersemester 2014/2015 entfallen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für eine Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für eine Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für eine Corona-Infektion
Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.

Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.

Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.
Johnson & Johnson-Geimpfte: Das gilt in Niedersachsen für den Corona-Booster

Johnson & Johnson-Geimpfte: Das gilt in Niedersachsen für den Corona-Booster

Johnson & Johnson-Geimpfte: Das gilt in Niedersachsen für den Corona-Booster
Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022

Kommentare