20 Schüler durch Pfefferspray verletzt

Langenhagen - Er hielt es für Deo, doch es war Pfefferspray: Ein 16-jähriger hat einer Mitschülerin eine Spraydose entwendet und damit in einer Schule in Langenhagen bei Hannover aus Versehen seine Mitschüler verletzt.

20 Mädchen und Jungen klagten anschließend über Augenreizungen und Atemwegsbeschwerden. Fünf Schüler mussten sogar zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus, teilte die Polizei in Hannover am Montag mit. Gegen den 16-jährigen Sprayer ermittelt die Polizei jetzt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Der Schüler hatte nach eigenen Angaben vermutet, in der Dose sei Deospray, als er den Inhalt im Klassenraum versprühte. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare