Landwirtschaftsminister verteidigt rot-grüne Agrarpolitik

+
Christian Meyer

Hannover - Einen Tag vor einer geplanten Protestkundgebung von rund 2000 Landwirten in Hannover hat Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer im Landtag höhere Erzeugerpreise gefordert.

„Wir werden auf der anstehenden Agrarministerkonferenz unsere Betriebe nicht im Regen stehen lassen“, kündigte der Grünen-Politiker am Donnerstag an, ohne weitere Angaben zu machen. Den Preisverfall in der Milchwirtschaft habe die Wachstums- und Produktionspolitik der vergangenen Jahre mit verursacht. Die rot-grüne Landesregierung nehme die Sorgen der Bauern ernst. Meyer: „Ich sehe viel Verzweiflung.“

Die Opposition prangerte eine unüberschaubare Bürokratie sowie ausufernde Kontrollen kleiner und mittlerer Betriebe an. Die Anforderungen in Bezug auf Umwelt-, Natur- und Tierschutz stiegen stetig. Am Freitag will daher der Landesbauernverband, dem die Mehrzahl der 40 000 aktiven Bauern in Niedersachsen angehören, unter dem Motto „Perspektive statt Agrarwende“ in Hannover demonstrieren.

Die rot-grüne Landesregierung will mit der von ihr ausgerufenen Agrarwende ein Umsteuern hin zu mehr Gesundheits-, Umwelt- und Tierschutz einleiten. Am Vortag hatte eine Abordnung der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) auf die Krise hingewiesen, in der sich Milchbauern und Schweinehalter befinden. Hintergrund ist neben dramatisch sinkenden Erzeugerpreisen auch der Wegfall des russischen Marktes. Die AbL unterstützt anders als das Landvolk die Ziele der Regierung ausdrücklich.

dpa

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Kommentare