Lichterkette durch ganz Niedersachsen

Landwirte wollen gegen Südlink protestieren

+
Symbolbild

Braunschweig - Mit Treckern und einer Lichterkette durch ganz Niedersachsen wollen Landwirte auf die Auswirkungen der geplanten unterirdischen Stromtrasse Südlink aufmerksam machen.

Die Trasse soll über 350 Kilometer von Stade im Norden bis an die thüringische Landesgrenze im Eichsfeld gehen. Damit soll vor allem der Windstrom von der Küste zu den Industriezentren in Süddeutschland transportiert werden.

Den Landwirten geht es bei ihrem Protest nach Angaben des niedersächsischen Landvolk-Vizepräsidenten Ulrich Löhr nicht darum, die Energiewende in Frage zu stellen. Deren Notwendigkeit sei unbestritten. „Aber die Nachteile des Trassenbaus dürfen nicht allein uns aufgebürdet werden“, sagte Löhr. Die rund 800 Kilometer lange Trasse soll die Hauptschlagader der Energiewende werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Kommentare