Ein Tier starb bei dem Rettungsversuch

Landwirt und Kühe stürzen in Gülleschacht

Uttum - Unbekannte entfernten in der Nacht zum Donnerstag die Giterroste eines Gülleschachtes. Vier Kühe und ein Landwirt stürzten in den Schacht, der Landwirt wurde dabei verletzt.  

Ein Landwirt und vier Kühe sind in Ostfriesland in einen Gülleschacht gestürzt, nachdem dort Unbekannte die Gitterroste entfernt hatten. Der 62-Jährige wurde in Uttum im Kreis Aurich verletzt, konnte jedoch aus dem Schacht herausklettern. Zusammen mit einem Verwandten barg der Landwirt nach Polizeiangaben vom Donnerstag drei Kühe aus dem Schacht. Dabei verendete ein Tier. Die vierte Kuh wurde mit Unterstützung der Feuerwehr aus dem Schacht geborgen. Die Täter hatten vermutlich nachts oder früh morgens im Schutze der Dunkelheit die Gitter entfernt. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare