Ein Tier starb bei dem Rettungsversuch

Landwirt und Kühe stürzen in Gülleschacht

Uttum - Unbekannte entfernten in der Nacht zum Donnerstag die Giterroste eines Gülleschachtes. Vier Kühe und ein Landwirt stürzten in den Schacht, der Landwirt wurde dabei verletzt.  

Ein Landwirt und vier Kühe sind in Ostfriesland in einen Gülleschacht gestürzt, nachdem dort Unbekannte die Gitterroste entfernt hatten. Der 62-Jährige wurde in Uttum im Kreis Aurich verletzt, konnte jedoch aus dem Schacht herausklettern. Zusammen mit einem Verwandten barg der Landwirt nach Polizeiangaben vom Donnerstag drei Kühe aus dem Schacht. Dabei verendete ein Tier. Die vierte Kuh wurde mit Unterstützung der Feuerwehr aus dem Schacht geborgen. Die Täter hatten vermutlich nachts oder früh morgens im Schutze der Dunkelheit die Gitter entfernt. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Meistgelesene Artikel

Auto prallt in Quakenbrück gegen Baum

Auto prallt in Quakenbrück gegen Baum

Blumen aus Holland entpuppen sich als Drogen

Blumen aus Holland entpuppen sich als Drogen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Kommentare