Sanierung in der Ferienzeit

A 1 im Landkreis Vechta wird zur Dauerbaustelle

+
Auf die Autofahrer kommen auf der A 1 südlich von Wildeshausen Baustellen zu.

Vechta - Von Normann Berg. Geduld und Nerven wie Drahtseile: Das benötigen Urlauber, Ausflügler und Pendler, die vor allem in den nächsten Wochen auf die Autobahn 1 angewiesen sind.

Den Anfang macht das Teilstück zwischen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener, wo ohnehin schon seit Anfang Mai die Fahrbahn saniert wird. In diesem Zusammenhang muss die A1 zwischen den beiden Anschlussstellen in Fahrtrichtung Bremen von Sonnabend (25. Juni, 23 Uhr) bis Sonntag (26. Juni, 7 Uhr) voll gesperrt werden (wir berichteten). Tags darauf (27. Juni) rücken die Streckenabschnitte im Landkreis Vechta in den Fokus – und zwar für einen ausgiebigen Zeitraum. Auf einer Länge von 20 Kilometern zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen-Vörden und Lohne/Dinklage müssen Autofahrer bis voraussichtlich Ende November mit Verkehrsbehinderungen rechnen, teilte die zuständige Landesbehörde in Osnabrück mit. Ursache sei eine Fahrbahnsanierung.

Nachts soll im ersten Schritt die Verkehrsführung mit verengten Fahrbahnstreifen eingerichtet werden, ehe die eigentlichen Bauarbeiten starten. Dieses Prozedere beginnt zunächst auf dem Abschnitt zwischen der Raststätte Dammer Berge und der Anschlussstelle Lohne/Dinklage. Die vorbereitenden Arbeiten dauern bis Anfang Juli. Dann wird der Verkehr den Angaben zufolge über zwei enge Spuren je Richtung geführt, weil am Mittelstreifen gearbeitet wird.

Arbeiten bis in den Herbst hinein

Ist dieses Vorhaben beendet, wird nach gleichem Strickmuster die Fahrbahn Richtung Bremen saniert. Der Abschnitt zwischen der Rastanlage Dammer Berge und der Anschlussstelle Neuenkirchen-Vörden wird ab dem 11. Juli in Angriff genommen.

Ab September, also nach der Ferienzeit, seien in dem Abschnitt zwischen Dammer Berge und Neuenkirchen-Vörden an einzelnen Wochenenden, jeweils von Freitag bis Sonntag, Vollsperrungen der A 1 notwendig, hieß es aus Osnabrück. Über die genauen Zeitpunkte werde rechtzeitig informiert. Damit nicht genug: Zusätzlich beginnt ab September die Fahrbahnsanierung zwischen den Anschlussstellen Bramsche und Neuenkirchen-Vörden auf einer Länge von etwa zehn Kilometern. Generell gelte: Da beide Richtungsfahrbahnen der A1 in einem relativ langen Abschnitt saniert werden, müssen die Verkehrsführungen in den kommenden Monaten mehrfach verändert werden. Beeinträchtigungen seien vor allem zu Spitzenzeiten nicht auszuschließen.

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Meistgelesene Artikel

Niedersachsen droht eine Mückenplage

Niedersachsen droht eine Mückenplage

Eine Tote und zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Eine Tote und zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Doppelhaus bei Brand schwer beschädigt

Doppelhaus bei Brand schwer beschädigt

Fußgängerin wird von Auto erfasst und stirbt

Fußgängerin wird von Auto erfasst und stirbt

Kommentare