Technischer Defekt vermutet

Reetdachhaus im Kreis Stade bei Feuer zerstört

Großenwörden - Ein zwölf Jahre altes Reetdachhaus ist in Großenwörden (Kreis Stade) am Freitag bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Menschen kamen nicht zu Schaden, teilte die Polizei mit.

Die 56 Jahre alte Bewohnerin hatte den Brand im Bereich des Schornsteins entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Sie, ihr Mann und die erwachsene Tochter konnten das Haus rechtzeitig verlassen. 

Zahlreiche Feuerwehrleute waren im Einsatz, konnten das Niederbrennen des Hauses aber nicht mehr verhindern. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt als Ursache. Der Schaden wird auf rund 300.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Meistgelesene Artikel

Junger Mann ertrinkt im Silbersee in Langenhagen

Junger Mann ertrinkt im Silbersee in Langenhagen

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Kommentare