Technischer Defekt vermutet

Reetdachhaus im Kreis Stade bei Feuer zerstört

Großenwörden - Ein zwölf Jahre altes Reetdachhaus ist in Großenwörden (Kreis Stade) am Freitag bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Menschen kamen nicht zu Schaden, teilte die Polizei mit.

Die 56 Jahre alte Bewohnerin hatte den Brand im Bereich des Schornsteins entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Sie, ihr Mann und die erwachsene Tochter konnten das Haus rechtzeitig verlassen. 

Zahlreiche Feuerwehrleute waren im Einsatz, konnten das Niederbrennen des Hauses aber nicht mehr verhindern. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt als Ursache. Der Schaden wird auf rund 300.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland

Berufsbörse am Domgymnasium

Berufsbörse am Domgymnasium

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Philippinen machen Insel Boracay für sechs Monate dicht

Philippinen machen Insel Boracay für sechs Monate dicht

Meistgelesene Artikel

Landwirt bei Arbeitsunfall tödlich verletzt

Landwirt bei Arbeitsunfall tödlich verletzt

Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf

Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf

Polizei fasst Verdächtigen nach sexuellem Übergriff auf 13-Jährige

Polizei fasst Verdächtigen nach sexuellem Übergriff auf 13-Jährige

B83-Sperrung wegen Schmetterlingen - laut Landrätin „Katastrophe“

B83-Sperrung wegen Schmetterlingen - laut Landrätin „Katastrophe“

Kommentare