Polizei sucht nach Zeugen

Landkreis Osterholz: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Landkreis Osterholz - Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Feldhorst (L149) wurden am Dienstagvormittag zwei Personen schwer verletzt.

Ein 80-jähriger Volvo-Fahrer aus Schwanewede und eine 29-jährige Mercedes-Fahrerin aus Bremerhaven kamen sich gegen 11.40 Uhr auf der L149 entgegen. Laut Polizeibericht prallten aus bisher unbekannter Ursache beide Autos in dem Bereich, in dem 100 km/h erlaubt sind, frontal zusammen. Dabei wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt und deren Pkw erheblich beschädigt.

Fahrer mussten aus Autos befreit werden

Während der Unfallaufnahme waren neben mehrerer Streifenwagen des Polizeikommissariats Osterholz zudem Rettungswagen sowie rund 25 Feuerwehrleute aus Osterholz, Heilshorn und Pennigbüttel vor Ort. Die Retter mussten beide Fahrer aus ihren deformierten Pkw befreien, anschließend wurden sie in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste die L149 vollständig gesperrt werden.

Da der genaue Unfallhergang und die Ursache für den Frontalzusammenstoß unklar ist, bittet die Polizei Osterholz mögliche Zeugen, sich unter Telefon 04791/3070 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spargelmarkt in Dörverden 

Spargelmarkt in Dörverden 

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gartentage in Thedinghausen 

Gartentage in Thedinghausen 

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Meistgelesene Artikel

Zum Wochenstart wird`s heiß: 32 Grad im Binnenland

Zum Wochenstart wird`s heiß: 32 Grad im Binnenland

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Hoffen auf Abkühlung: Förster und Ackerbauern warten auf Regen

Hoffen auf Abkühlung: Förster und Ackerbauern warten auf Regen

Zwei Tote und neun Schwerverletzte bei Unfall in Jever

Zwei Tote und neun Schwerverletzte bei Unfall in Jever

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.