Polizei sucht nach Zeugen

Landkreis Osterholz: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Landkreis Osterholz - Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Feldhorst (L149) wurden am Dienstagvormittag zwei Personen schwer verletzt.

Ein 80-jähriger Volvo-Fahrer aus Schwanewede und eine 29-jährige Mercedes-Fahrerin aus Bremerhaven kamen sich gegen 11.40 Uhr auf der L149 entgegen. Laut Polizeibericht prallten aus bisher unbekannter Ursache beide Autos in dem Bereich, in dem 100 km/h erlaubt sind, frontal zusammen. Dabei wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt und deren Pkw erheblich beschädigt.

Fahrer mussten aus Autos befreit werden

Während der Unfallaufnahme waren neben mehrerer Streifenwagen des Polizeikommissariats Osterholz zudem Rettungswagen sowie rund 25 Feuerwehrleute aus Osterholz, Heilshorn und Pennigbüttel vor Ort. Die Retter mussten beide Fahrer aus ihren deformierten Pkw befreien, anschließend wurden sie in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste die L149 vollständig gesperrt werden.

Da der genaue Unfallhergang und die Ursache für den Frontalzusammenstoß unklar ist, bittet die Polizei Osterholz mögliche Zeugen, sich unter Telefon 04791/3070 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So gesund sind Energy Balls und Gemüsechips

So gesund sind Energy Balls und Gemüsechips

Mazda 3 - Ruhiges Design und Fokus aufs Fahren

Mazda 3 - Ruhiges Design und Fokus aufs Fahren

Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv

Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv

"Neue Zeitrechnung": Löw richtet alles auf Holland aus

"Neue Zeitrechnung": Löw richtet alles auf Holland aus

Meistgelesene Artikel

Dachdecker in Schieflage: Hebebühne steckt in zehn Metern Höhe fest

Dachdecker in Schieflage: Hebebühne steckt in zehn Metern Höhe fest

Zwei Einsätze arten in Gewalt aus: Drei Polizistinnen verletzt

Zwei Einsätze arten in Gewalt aus: Drei Polizistinnen verletzt

Nach Anschlag in Utrecht: Polizei in Niedersachsen und Bremen in Alarmbereitschaft

Nach Anschlag in Utrecht: Polizei in Niedersachsen und Bremen in Alarmbereitschaft

Auf Kollisionskurs: Geisterfahrer kracht fast in Streifenwagen

Auf Kollisionskurs: Geisterfahrer kracht fast in Streifenwagen

Kommentare