Verkehrsunfall

Reisebus rutscht in Graben – Insassen aus Fahrzeug gerettet

Ein Busunfall im Landkreis Cloppenburg. Die Freiwillige Feuerwehr befreite schließlich die Insassen.
+
Der Bus kam von der Straße ab und drohte umzukippen.

Bei nasser Fahrbahn kommt ein Bus von der Straße ab und landet in einem Graben. Etwa 20 Bewohner einer Behinderteneinrichtung sind gefangen und müssen gerettet werden.

Lastrup – Großes Glück hatten am Freitagnachmittag, 3. Dezember 2021, etwa 20 Bewohner einer Behinderteneinrichtung. Wie die Polizei mitteilt, entkam die Gruppe einem größeren Unglück. Demnach waren die Bewohner gegen 14:30 Uhr mit einem Reisebus unterwegs, als dieser bei Gegenverkehr auf der Straße „Zur Bleiburg“ in Lastrup in Niedersachsen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Aufgrund des aufgeweichten Bodens und der Schräglage des Busses drohte das Fahrzeug nach recht umzukippen.

Gemeinde in Niedersachsen:Lastrup
Höhe: 45 m
Fläche:85 km²
Bevölkerung: 6.721 (31. Dez. 2008)

Reisebus rutscht bei Lastrup in Graben: Große Rettungsaktion im Landkreis Cloppenburg

Wie aus den Informationen der Polizei hervorgeht, ließen sich die Bustüren zunächst nicht öffnen, sodass die Insassen im Fahrzeug eingeschlossen waren. Zwischenzeitlich musste der Bus mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine gesichert werden – es sollen auch Strohballen zur Absicherung eingesetzt worden sein, berichtet das Nachrichtenportal Nonstopnews.

Die Freiwillige Feuerwehr Lastrup sicherte schließlich das Fahrzeug und befreite die Fahrgäste. Diese konnten ihre Fahrt wenig später mit einem Ersatzbus fortsetzen.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Bus sowie der Vegetation entstand ein geringer Schaden. Die Polizei ermittelt nun zur genauen Unfallursache. Wie Nonstopnews berichtet, könnte ein Ausweichmanöver des Busfahrers auf nasser Fahrbahn der Grund für den Unfall sein.

Bus droht umzukippen: Weitere Blaulichtmeldungen aus der Region

So langsam hält der Winter in Niedersachsen Einzug. In dieser Woche hatte die Polizei in Wilhelmshaven dementsprechend viel zu tun. Die Beamten mussten zu einer Vielzahl an Unfällen in Wilhelmshaven und Friesland ausrücken. Derweil warnt der Deutsche Wetterdienst vor einem stürmischen Wochenende im Norden. In der Region Hannover ist es am Freitagmittag zu einem tödlichen Unfall gekommen: Ein 24-jähriger Autofahrer kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion
Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung

Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung

Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung
Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld

Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld

Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld
Ex-Freund mit japanischem Kurzschwert getötet und auf Friedhof verscharrt

Ex-Freund mit japanischem Kurzschwert getötet und auf Friedhof verscharrt

Ex-Freund mit japanischem Kurzschwert getötet und auf Friedhof verscharrt

Kommentare