Liebesbeziehung als Auslöser?

Prozess nach Schuss auf Autohändler beginnt

Lüneburg - Zwei Männer müssen sich seit Montag wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Lüneburg verantworten.

Den beiden 20 und 41 Jahre alten Angeklagten wird nach einem Schuss auf einen Autohändler in Wietze im Landkreis Celle auch gefährliche Körperverletzung und ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz vorgeworfen. 

Der jüngere Angeklagte soll im vergangenen Juli mit einer Maschinenpistole auf das 47 Jahre alte Opfer geschossen haben. Dabei soll der damals 19 Jahre alte Jeside laut Anklage wegen der Liebesbeziehung seiner Schwester mit dem Nicht-Jesiden aus gekränkter Familienehre gehandelt haben. 

Das Opfer konnte gerettet werden. Der damals 40 Jahre alte Mitangeklagte soll die Waffe besorgt haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Fotostrecke BVB vs. Werder: Liebe für Sahin und Kohfeldt on fire

Fotostrecke BVB vs. Werder: Liebe für Sahin und Kohfeldt on fire

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Meistgelesene Artikel

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Land plant Geld und Stellen für Katastrophenschutz, Verfassungsschutz und Polizei

Land plant Geld und Stellen für Katastrophenschutz, Verfassungsschutz und Polizei

Kommentare