Liebesbeziehung als Auslöser?

Prozess nach Schuss auf Autohändler beginnt

Lüneburg - Zwei Männer müssen sich seit Montag wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Lüneburg verantworten.

Den beiden 20 und 41 Jahre alten Angeklagten wird nach einem Schuss auf einen Autohändler in Wietze im Landkreis Celle auch gefährliche Körperverletzung und ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz vorgeworfen. 

Der jüngere Angeklagte soll im vergangenen Juli mit einer Maschinenpistole auf das 47 Jahre alte Opfer geschossen haben. Dabei soll der damals 19 Jahre alte Jeside laut Anklage wegen der Liebesbeziehung seiner Schwester mit dem Nicht-Jesiden aus gekränkter Familienehre gehandelt haben. 

Das Opfer konnte gerettet werden. Der damals 40 Jahre alte Mitangeklagte soll die Waffe besorgt haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kinderkonzert in Verden

Kinderkonzert in Verden

So können Senioren ihre Fähigkeiten hinterm Steuer testen

So können Senioren ihre Fähigkeiten hinterm Steuer testen

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Meistgelesene Artikel

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Eine Tote und ein Schwerverletzter bei Frontalcrash

Eine Tote und ein Schwerverletzter bei Frontalcrash

Kommentare