Schüler ab Klasse 5 beteiligt

Polizeikampagne gegen Kiffen wird ausgeweitet

Hannover - Ein Jahr nach Start einer Anti-Cannabis-Kampagne des Landeskriminalamtes (LKA) soll das Projekt auf alle weiterführenden Schulen ausgedehnt werden.

In Zusammenarbeit mit der Landesschulbehörde werde seit Schuljahresbeginn ab der Klasse 5 mit der Kampagne gearbeitet, teilte das LKA in Hannover mit. Speziell bei Kindern und Jugendlichen haben Drogendelikte nach Polizeieinschätzung in besorgniserregender Weise zugenommen.

Die Kampagne unter dem Motto "Die Rauchmelder - Chris und Nik machen den Cannabischeck" richtet sich an junge Leute und deren Eltern und setzt nicht auf den erhobenen Zeigefinger. Vielmehr wird auf gesundheitliche Risiken des Cannabiskonsums hingewiesen. Gerade bei Kindern und Jugendlichen kann das Kiffen schwere körperliche und seelische Erkrankungen auslösen und zu Entwicklungsstörungen führen.

Gelungener Kontakt auf Augenhöhe

Zunächst hätten sämtliche Polizeiinspektionen die Kampagne bei ihrer Suchtpräventionsarbeit in Schulen genutzt. Daraufhin habe es eine große Nachfrage auch von Experten außerhalb der Polizei geben, so das LKA. Das Feedback sei ausgesprochen positiv gewesen, weil die Kampagne sich direkt an die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen wendet. Es sei gelungen, die jungen Leute auf Augenhöhe anzusprechen und das Fachwissen dezent im Hintergrund zu vermitteln.

Künftig sollen Lehrer nach einer Einweisung durch Fachkräfte der Polizei in der Lage sein, selbstständig mit dem Projekt zu arbeiten. Das LKA hat dazu eine Präsentationsmappe für Schulen mit DVD's, Flyern und weiterem Material erstellt. Mittlerweile werden die LKA-Suchtexperten und ihr Projekt bundesweit angefragt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Meistgelesene Artikel

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert - Behinderungen im Bahnverkehr bis Freitag

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert - Behinderungen im Bahnverkehr bis Freitag

Wer wird Miss Germany 2018?

Wer wird Miss Germany 2018?

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Westfalenbahn: Null Toleranz nach brutalem Angriff auf Zugbegleiterin

Westfalenbahn: Null Toleranz nach brutalem Angriff auf Zugbegleiterin

Kommentare