Nachwuchsgewinnung ankurbeln

Schule bildet junge Feuerwehrleute aus - Modellprojekt startet

+
Erstmals in Niedersachsen können Schüler zu Feuerwehrleuten ausgebildet werden.

Norden/Hannover - Fahrzeugkunde, Brandklassen, Lösch- und Rettungsgeräte: Diese Themen gehören zur Grundausbildung "Truppmann 1" und sind Voraussetzung für den Einstieg im freiwilligen Dienst bei der Feuerwehr.

Erstmals in Niedersachsen bietet demnächst die berufsbildende Conerus-Schule im ostfriesischen Norden diese Ausbildung an. Das Modellprojekt soll dazu beitragen, dass sich mehr Nachwuchskräfte bei der Feuerwehr engagieren. Schüler von 16 Jahren an können zum neuen Schuljahr freiwillig teilnehmen, das Angebot umfasst insgesamt 80 Stunden, sagte Schulleiter Volker Cammans am Mittwoch in Norden.

Integriert sei zudem ein Erste-Hilfe-Kurs, der auch außerhalb der Feuerwehr anerkannt sei. Die Schule und der Landkreis Aurich als Träger gehen davon aus, dass die Teilnahme an der Grundausbildung die Vermittlungschancen auf dem Ausbildungsmarkt verbessert.

Niedersachsen zählt nach Angaben des Landesfeuerwehrverbandes rund 130.000 Mitglieder bei Freiwilligen, Berufs- und Werkfeuerwehren. Davon seien rund 100.000 Freiwillige, sagte Verbandssprecher Jörg Grabandt.

Doch der demografische Wandel und verändertes Freizeitverhalten führten dazu, dass der Nachwuchs ausbleibe: "Jugendliche interessieren sich weniger für ehrenamtliche Arbeit." Wer nicht über Kinder- oder Jugendfeuerwehr einen Einstieg gefunden habe, lande meistens bei einem Sportverein und sei für die Freiwillige Feuerwehr verloren, sagte Grabandt.

Dabei sei es auf dem Land meistens einfacher, wenn die Feuerwehr der "einzige Kulturträger" in der Gemeinde sei und es keine anderen Vereine gebe: "Problematisch wird es in den großen Städten mit viel größerem Freizeitangebot."

Falls es einmal ganz eng beim Personal einer Ortswehr werden sollte, sieht das Niedersächsische Brandschutzgesetz sogar Zwangsverpflichtungen vor. Anders als in Schleswig-Holstein ist es dazu aber in den vergangenen Jahren in Niedersachsen nicht gekommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Ohne Notfall in die Notaufnahme? Das könnte teuer werden

Ohne Notfall in die Notaufnahme? Das könnte teuer werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.