Rund 200 Einsatzkräften vor Ort

Lagerhalle in Niedernwöhren nach Feuer zerstört

Niedernwöhren - Ein Feuer hat eine riesige Lagerhalle für Stroh in Niedernwöhren im Landkreis Schaumburg zerstört. Der Brand brach bereits am Donnerstagabend aus.

Die Löscharbeiten werden sich nach Polizeiangaben vom Freitag voraussichtlich noch das ganze Wochenende hinziehen. "Die Halle kann nicht betreten werden und kann jederzeit einstürzen", sagte ein Polizeisprecher. Verletzt wurde niemand.

Mit einem Großaufgebot von rund 200 Einsatzkräften bekämpfte die Feuerwehr die Flammen in der zwölf Meter hohen Halle. Die Feuerwehr konnte zunächst verhindern, dass die Flammen auf benachbarte Gebäude übergriffen. Angler waren auf Rauchwolken aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr gerufen.

Der Schaden allein am Hallengebäude wurde vorläufig auf rund 250.000 Euro beziffert. Die Kosten für die immense Menge verbrannten Strohs waren zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

27-Jähriger wird in Brake von Lok erfasst und stirbt

27-Jähriger wird in Brake von Lok erfasst und stirbt

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

19-Jähriger stirbt nach Badeunfall am Freizeitsee

19-Jähriger stirbt nach Badeunfall am Freizeitsee

Kommentare