"Tsunami" havariert in Berne

+
Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit landete der Kapitän des Küstenmotorschiffs "Tsunami" in einer Kurve der Hunte bei Berne auf der Uferböschung.

Berne. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit landete der Kapitän des Küstenmotorschiffs "Tsunami" in einer Kurve der Hunte bei Berne auf der Uferböschung.

Nicht nur zu Lande, sondern auch zu Wasser ist es gefährlich, wenn man zu schnell in eine Kurve fährt: Man wird aus der Kurve getrieben und landet am Fahrbahnrand…so geschehen am Dienstag auf der Hunte bei Berne: Der Kapitän des Küstenmotorschiffs „Tsunami“ war offenbar eine Kurve auf dem Fluss mit zu hoher Geschwindigkeit angegangen, so dass das Schiff aus eben dieser Kurve getragen wurde und in den seichten Uferbereich trieb. Die Folge: Die „Tsunami“ sitzt dort zunächst einmal fest – wahrscheinlich bis zum nächsten Hochwasser in einigen Stunden…

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Ehepaar brutal überfallen und gefesselt: Polizei fasst Einbrecher

Ehepaar brutal überfallen und gefesselt: Polizei fasst Einbrecher

Freizeitparks warten auf Saisonstart – ein Überblick in der Corona-Krise

Freizeitparks warten auf Saisonstart – ein Überblick in der Corona-Krise

Kommentare