Kündigung der Metronom-Chefs unwirksam

Lüneburg/Uelzen - Die fristlose Entlassung der beiden Geschäftsführer der Metronom Eisenbahngesellschaft GmbH im April war nicht gerechtfertigt.

Das entschied das Landgericht Lüneburg am Donnerstag. Die 7. Zivilkammer sah keine Verstöße, die eine solche Maßnahme gerechtfertigt hätten. Im komplizierten Geflecht der Gesellschafter wären klarere Vorgaben für das Verhalten der Geschäftsführer wünschenswert gewesen, entschied die Kammer. Auch die fristlose Kündigung eines EDV-Vertrages mit dem wichtigsten Gesellschafter durch das Duo rechtfertige nicht die Entlassung der beiden. Eine Güteverhandlung war gescheitert. Nächste Station dürfte das Oberlandesgericht Celle sein, vermutete der Vorsitzende Richter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Lawinenabgang in der Schweiz: Verletzter Franzose gestorben

Lawinenabgang in der Schweiz: Verletzter Franzose gestorben

So gesund sind Beeren

So gesund sind Beeren

Fit dank Hula-Hoop und Hüpfekästchen

Fit dank Hula-Hoop und Hüpfekästchen

Omas Kohlroulade erfindet sich neu

Omas Kohlroulade erfindet sich neu

Meistgelesene Artikel

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen - Jäger verliert Erlaubnis

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen - Jäger verliert Erlaubnis

Mercedes hebt ab und fliegt über Verkehrsinsel – 70.000 Euro Schaden

Mercedes hebt ab und fliegt über Verkehrsinsel – 70.000 Euro Schaden

Am Wochenende Vorgeschmack auf Frühling - Skifahren im Harz ungewiss

Am Wochenende Vorgeschmack auf Frühling - Skifahren im Harz ungewiss

Kapitän findet Frauenleiche – Obduktion am Montag

Kapitän findet Frauenleiche – Obduktion am Montag

Kommentare