Kommunen erhalten höhere Förderbeträge für neue Krippen

Hannover - Kommunen und Träger von Kindertageseinrichtungen erhalten für den Ausbau von Krippenplätzen mehr Fördergeld. Der Zuschuss pro geschaffenem Krippenplatz in einer Tageseinrichtung werde von 7.700 Euro auf 12.000 Euro angehoben, teilte am Freitag das Kultusministerium in Hannover mit.

Auch der Satz für jeden neuen Platz bei einer Tagesmutter steige von 2550 Euro auf 4000 Euro. Finanziert werden die höheren Fördergelder zum Großteil aus Bundesmitteln. Von 2015 bis 2018 erhält Niedersachsen aus dem dritten Investitionsprogramm des Bundes rund 51 Millionen Euro, um den Krippenausbau zu fördern. Die Landesregierung stellt zudem eigene Fördermittel in einer Höhe von 7,7 Millionen Euro zur Verfügung. Gefördert werden Vorhaben, die ab dem 1. April 2014 begonnen wurden und spätestens bis Ende 2017 abgeschlossen sind. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Kommentare