Razzia in rechter Szene im Kreis Schaumburg

Dortmund/Rinteln - Mit einer Razzia ist die Polizei in Dortmund und im Kreis Schaumburg gegen Rechtsextremisten vorgegangen. In Dortmund wurden sechs Objekte durchsucht, in Rinteln und Seggebruch im Kreis Schaumburg zwei Wohnungen. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Dortmund mit.

Bei der Razzia wurden eine Schreckschusswaffe und zahlreiche Computer, Handys sowie eine Videokamera beschlagnahmt. Die Geräte werden jetzt untersucht, um Verdächtige zu identifizieren. Dabei haben die Ermittler unter anderem Foto- und Videomaterial, Kurznachrichten und Mails im Blick. Mit den Durchsuchungen reagierten die Ermittler auf die Vorkommnisse der Silvesternacht in Dortmund: Eine Gruppe von rund 25 Rechtsextremisten hatte Polizisten mit Feuerwerkskörpern, Silvesterraketen, Steinen und Flaschen angriffen. Mehrere Beamte wurden verletzt, 18 Menschen wurden festgenommen.

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und schweren Landfriedensbruchs. Dortmund gilt als eine Hochburg von Rechtsextremisten. Im Jahr 2012 hatte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) die Neonazi-Organisation „Nationaler Widerstand Dortmund“ verboten. Heute sitzt der Landesverband der Partei „Die Rechte“ in Dortmund, der personell und ideologisch der verbotenen Vereinigung nahesteht. Erst im Oktober hatte die Polizei Dortmund ihre Sonderkommission „Rechts“ verstärkt, die Informationen und Daten über die Neonazi-Szene erheben soll.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Kommentare