Bilanz nach zweiwöchiger Kontrolle

17.000 Raser auf Landstraße - Schnellster fuhr 189 statt 70

Heimerode - Eine Landstraße im Kreis Goslar scheint eine besonders beliebte Strecke von Rasern zu sein. Bei Messungen an zwei Kontrollstellen an der L500 nahe Heimerode sind innerhalb von zwei Wochen fast 17.000 Autos registriert worden, die zu schnell unterwegs waren.

Dabei seien nur solche Fahrzeuge erfasst worden, die in dem Tempo-70-Bereich mit mehr als 80 Stundenkilometern unterwegs waren, teilte der Landkreis am Freitag mit. Darüber hatte zunächst die "Goslarsche Zeitung" berichtet.

Der schnellste Raser wurde mit Tempo 189 gemessen. Er war damit 119 Stundenkilometer schneller als erlaubt. Die Zeitung berichtete, dass das Durchschnittstempo aller gemessenen Fahrzeuge einschließlich derjenigen, die das Tempolimit von 70 Stundenkilometern einhielten, in der zweiten Woche an einem der Messpunkte bei Tempo 88 lag. Der Landkreis prüft nun die Einrichtung einer stationären Blitzanlage.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Neujahrsempfang der Stadt Syke

Neujahrsempfang der Stadt Syke

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Lastwagen stürzt bei Oldenburg von Autobahnbrücke

Lastwagen stürzt bei Oldenburg von Autobahnbrücke

Kommentare