Gasförderung Ursache für Erdbeben im Kreis Cloppenburg

Hannover/Emstek - Forscher sehen die Erdgasförderung als die Ursache eines Erdbebens im Raum Cloppenburg bei Emstek kurz vor Weihnachten.

Die Tiefenlage des Erdbebens habe sich mit 5,1 Kilometern im Bereich des Erdgasförderhorizontes befunden, teilten am Donnerstag das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) sowie die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in Hannover mit. Das Erdbeben war leicht bis mäßig stark.

„Das Erdbeben ist unter anderem daher sehr wahrscheinlich auf die Erdgasförderung im Feld Goldenstedt/Visbek zurückzuführen“, hieß es in der Mitteilung. Erdgasförderung führe zu Druckabsenkungen und Druckunterschieden an den Rändern der Lagerstätten. Dadurch bauen sich Spannungen auf, die sich in Form eines Erdbebens entladen können.

Das umstrittene Fracking sei nicht Ursache desBebens gewesen, weil seit Juli 2011 in Niedersachsen nicht mehr gefrackt worden sei. Die Untersuchung soll im Juli der örtlichen Bevölkerung vorgestellt werden.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

Sechs mutmaßliche Salafisten in Hamburg vor Gericht

Sechs mutmaßliche Salafisten in Hamburg vor Gericht

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

Kommentare