Spaziergänger entdeckt krankes Pferd im Graben

Langenhagen - Das an Arthrose erkrankte Pferd Lisa hat stundenlang in einem Graben in Langenhagen gelegen und konnte sich aus eigener Kraft nicht aufrichten. Freitagmorgen fand ein Spaziergänger das 24 Jahre alte Tier, teilte ein Pressesprecher der Feuerwehr am Freitag mit.

Es stammt von einer direkt angrenzenden Koppel. Wie und wann das Pferd in den Graben gekommen ist, ist unklar. „Es ist alles heil am Zaun“, sagte der Sprecher. Drei Ortsfeuerwehren rückten zur Bergung aus. Anwohner kamen zur Unfallstelle und berichteten, sie hätten bereits Donnerstagabend eine Art Wiehern vernommen. Als der Tierarzt eintraf, bekam das Pferd Beruhigungsmittel. Mit Hilfe eines Ladekrans vom Flughafen und einem Geschirr konnte das Pferd zurück auf die Wiese gehoben werden. Anfangs konnte sich das Tier kaum auf eigenen Beinen halten. Kurze Zeit später ging es dem Pferd wieder besser.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare