Spaziergänger entdeckt krankes Pferd im Graben

Langenhagen - Das an Arthrose erkrankte Pferd Lisa hat stundenlang in einem Graben in Langenhagen gelegen und konnte sich aus eigener Kraft nicht aufrichten. Freitagmorgen fand ein Spaziergänger das 24 Jahre alte Tier, teilte ein Pressesprecher der Feuerwehr am Freitag mit.

Es stammt von einer direkt angrenzenden Koppel. Wie und wann das Pferd in den Graben gekommen ist, ist unklar. „Es ist alles heil am Zaun“, sagte der Sprecher. Drei Ortsfeuerwehren rückten zur Bergung aus. Anwohner kamen zur Unfallstelle und berichteten, sie hätten bereits Donnerstagabend eine Art Wiehern vernommen. Als der Tierarzt eintraf, bekam das Pferd Beruhigungsmittel. Mit Hilfe eines Ladekrans vom Flughafen und einem Geschirr konnte das Pferd zurück auf die Wiese gehoben werden. Anfangs konnte sich das Tier kaum auf eigenen Beinen halten. Kurze Zeit später ging es dem Pferd wieder besser.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Japaner wählen neues Parlament

Japaner wählen neues Parlament

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

Blinde Passagiere stundenlang auf Güterzug unterwegs

Blinde Passagiere stundenlang auf Güterzug unterwegs

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

Kommentare