Gab Lösungen gegen Geld oder Sex für weiter

Urteil gegen korrupten Richter rechtskräftig

Lüneburg - Die Haftstrafe für einen Richter, der gegen Sex oder Geld Lösungen für das Zweite Staatsexamen weitergegeben hat, ist rechtskräftig. Der Verurteilte habe die Revision zurückgenommen, teilte das Landgericht Lüneburg am Donnerstag mit.

Das Gericht hatte den Mann im Februar wegen Korruption im Amt zu fünf Jahren Haft verurteilt. Der Familienvater hatte ein Geständnis abgelegt und dabei ein intimes Verhältnis zu einer Referendarin eingeräumt. Rund 200 Sonderprüfer des Justizministeriums hatten die Abschlüsse von 2000 Juristen untersucht, dabei allein 16.000 Klausuren. Mindestens 15 Nachwuchsjuristen soll wegen der Affäre das Zweite Staatsexamen nachträglich aberkannt werden. Der Richter war im vergangenen Jahr in Mailand gefasst worden. Bei seiner Verhaftung hatte er 30.000 Euro in bar, eine Prostituierte und eine geladene Pistole dabei. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Kommentare