Kopflose Greetsieler Mühle hat wieder ein neues Dach

+
Zum Aufsetzen des Daches wurde ein Kran benötigt. Foto: Hans-Christian Wöste

Greetsiel - Die im Sturm zerstörte Mühle im ostfriesischen Fischerdorf Greetsiel ist nicht mehr kopflos. 18 Monate nach dem Orkan "Christian" im Oktober 2013 hievte am Donnerstag ein Kran die neue Kappe auf die grüne Zwillingsmühle.

Spezialisten hatten die 17 Tonnen schwere Konstruktion in den vergangenen Monaten in den Niederlanden aufgebaut und nach Greetsiel transportiert. Unter den Augen zahlreicher Schaulustiger schwebte die gewichtige Kappe passgenau an die Spitze der Mühle. Damit ist der wichtigste Teil des Bauwerks komplett. Ende Mai sollen voraussichtlich die neuen Flügel montiert werden, sagte Frank Schoof vom Mühlenverein.

Zwillingsmühlen Greetsiel

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Kommentare