Neues Konzept für Elbfähre zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel

Cuxhaven/Brunsbüttel - Auf der Unterelbe könnte zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven ein wirtschaftlich tragfähiger Fährbetrieb mit gas- oder wasserstoffgetriebenen Schiffen eingerichtet werden.

Der technische Dienstleistungskonzern DNV GL legte am Donnerstag in Hamburg ein umfassendes Fährkonzept für den Personen-, Auto- und Lastwagenverkehr zwischen den beiden Städten vor. Damit gebe es erstmals ein Konzept, das den komplexen technischen und logistischen Anforderungen vor Ort gerecht werde. Die Fährverbindung in der Elbmündung ist ein Dauerthema im Norden, um die Verkehrssituation zu entspannen. Frühere Versuche waren jedoch an fehlender Wirtschaftlichkeit gescheitert.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Bremen Olé: Die Party auf der Bürgerweide am Nachmittag

Bremen Olé: Die Party auf der Bürgerweide am Nachmittag

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Wölfe in Niedersachsen - aber die Zahl getöteter Nutztiere bleibt nahezu gleich

Immer mehr Wölfe in Niedersachsen - aber die Zahl getöteter Nutztiere bleibt nahezu gleich

Deichbrand Festival startet: 55.000 Besucher feiern in Cuxhaven

Deichbrand Festival startet: 55.000 Besucher feiern in Cuxhaven

50 Hinweise nach Fahndungsaufruf - doch gesuchte Ex-Terroristen sind weiter auf der Flucht

50 Hinweise nach Fahndungsaufruf - doch gesuchte Ex-Terroristen sind weiter auf der Flucht

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Kommentare