Neues Konzept für Elbfähre zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel

Cuxhaven/Brunsbüttel - Auf der Unterelbe könnte zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven ein wirtschaftlich tragfähiger Fährbetrieb mit gas- oder wasserstoffgetriebenen Schiffen eingerichtet werden.

Der technische Dienstleistungskonzern DNV GL legte am Donnerstag in Hamburg ein umfassendes Fährkonzept für den Personen-, Auto- und Lastwagenverkehr zwischen den beiden Städten vor. Damit gebe es erstmals ein Konzept, das den komplexen technischen und logistischen Anforderungen vor Ort gerecht werde. Die Fährverbindung in der Elbmündung ist ein Dauerthema im Norden, um die Verkehrssituation zu entspannen. Frühere Versuche waren jedoch an fehlender Wirtschaftlichkeit gescheitert.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hohe Waldbrandgefahr in Brandenburg und Berlin

Hohe Waldbrandgefahr in Brandenburg und Berlin

Hi-Fi-Komponenten für die Ewigkeit

Hi-Fi-Komponenten für die Ewigkeit

Die Dülmener Wildpferde im Münsterland

Die Dülmener Wildpferde im Münsterland

Tipps für mehr digitale Ordnung

Tipps für mehr digitale Ordnung

Meistgelesene Artikel

Wildschafe chancenlos: Wolf löscht ältesten deutschen Mufflon-Bestand aus

Wildschafe chancenlos: Wolf löscht ältesten deutschen Mufflon-Bestand aus

Mutter von Dschungelcamperin Nathalie Volk vor Gericht: Noch kein Urteil

Mutter von Dschungelcamperin Nathalie Volk vor Gericht: Noch kein Urteil

Nach Einbruch und Autodiebstahl: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos

Nach Einbruch und Autodiebstahl: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos

Tödlicher SEK-Einsatz in Salzgitter - 28-Jähriger bedrohte Polizei mit Spielzeugwaffe

Tödlicher SEK-Einsatz in Salzgitter - 28-Jähriger bedrohte Polizei mit Spielzeugwaffe

Kommentare