Polizeibericht

Kollision mit Auto: Radfahrerin wird lebensgefährlich verletzt

Ein verunfalltes Fahrrad, im Hintergrund Rettungwagen und Sanitäter.
+
Bei einem schweren Verkehrsunfall im Landkreis Wesermarsch ist am Dienstagnachmittag eine Seniorin lebensgefährlich verletzt worden. (Symbolbild)

Eine 81-jährige Radfahrerin ist in der Wesermarsch bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. Sie hatte beim Queren einer Straße einen Pkw übersehen.

Lemwerder – Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto ist eine 81-jährige Radfahrerin am Dienstagnachmittag, 14. September 2021, in Lemwerder (Landkreis Wesermarsch) lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei in einem Bericht an die Presse mitteilt, wurde die Seniorin zunächst durch die Rettungskräfte voir Ort erstversorgt und anschließende mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Gemeinde in Niedersachsen:Lemwerder
Fläche:36,37 Quadratkilometer
Einwohner:7044 (Stand: 31. Dezember 2020)
Vorwahl:0421
Bürgermeisterin:Christina Winkelmann (Parteilos)

Die 81-jährige Frau aus Lemwerder war mit ihrem Fahrrad gegen 16:10 Uhr auf der Bardewischer Straße unterwegs, als sie die Industriestraße in Richtung Ritzenbüttel überqueren wollte. Dabei übersah sie das Auto einer 46-Jährigen aus Oldenburg, die Vorfahrt hatte. Sie war auf der Industriestraße in Richtung Motzener Straße unterwegs. Durch den heftigen Zusammenprall mit dem Auto erlitt die 81-Jährige schwerste Verletzungen, die als lebensbedrohlich eingestuft wurden.

Radfahrerin wird in Lemwerder lebensgefährlich verletzt: Schäden an Fahrrad und Auto betragen 5000 Euro

Die entstandenen Schäden am Fahrrad und dem Auto wurden auf etwa 5000 Euro beziffert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Für die Bergung des Pkws musste ein Abschleppunternehmen beauftragt werden.

Die Industriestraße war für die Dauer der Unfallaufnahme und bis zur Bergung des Pkws gesperrt. Der Verkehr wurde über die Motzener Straße und Deichstraße umgeleitet. Die Sperrung konnte gegen 18:00 Uhr wieder aufgehoben werden.

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Heidekreis ist am Dienstagmittag eine Person verstorben. Fünf weitere Personen – darunter auch ein Kind – wurden mit schwersten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde
Wirt erteilt Café-Gästen Jogginghosen-Verbot: „Für saubere Atmosphäre“

Wirt erteilt Café-Gästen Jogginghosen-Verbot: „Für saubere Atmosphäre“

Wirt erteilt Café-Gästen Jogginghosen-Verbot: „Für saubere Atmosphäre“
Fridays for Future-Demos im Norden: „Jetzt zu schwänzen, ist nicht angemessen“

Fridays for Future-Demos im Norden: „Jetzt zu schwänzen, ist nicht angemessen“

Fridays for Future-Demos im Norden: „Jetzt zu schwänzen, ist nicht angemessen“
Wer zu dick ist, darf auf diesem Reiterhof nicht aufs Pferd

Wer zu dick ist, darf auf diesem Reiterhof nicht aufs Pferd

Wer zu dick ist, darf auf diesem Reiterhof nicht aufs Pferd

Kommentare