Holzkohlegrill verursacht bei Familie Kohlenmonoxid-Vergiftung

Lehrte - Eine sechsköpfige Familie ist in Lehrte bei Hannover durch Kohlenmonoxid vergiftet worden - schuld war ein Holzkohlegrill.

Die Familie hatte nach den Ermittlungen den Grill an dem Tag benutzt, wo in der Wohnung, sei nicht restlos zu klären, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Der 46 Jahre alte Vater und die 35-jährige Mutter erlitten schwere Rauchgasvergiftungen und werden stationär behandelt. Die Kinder im Alter von 6 bis 18 Jahren wurden leicht verletzt. Die Eltern hatten am Sonntag selbst den Notarzt gerufen, weil sie starke Kopfschmerzen bekommen hatten. Beim Eintreffen der Sanitäter schlug der CO-Melder voll aus.

Die Feuerwehr räumte und lüftete daraufhin das Zweifamilienhaus, in dem sich zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Menschen aufhielten. Hinweise auf einen möglichen Defekt an der Heizungsanlage bestätigten sich nicht. Bei Kohlenmonoxid-Vergiftungen kommt der Tod weitgehend unbemerkt. Das Atemgift riecht und schmeckt nicht. Wer hohe CO-Konzentrationen einatmet, kann innerhalb weniger Minuten sterben. Die Menschen werden bewusstlos und ersticken schließlich. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

Toter Angler aus der Ostsee geborgen

Toter Angler aus der Ostsee geborgen

Kommentare