Einsatz im Emsland

Kohlenmonoxid ausgetreten: Feuerwehr rettet Familie

Spelle - Die Feuerwehr hat fünf Mitglieder einer Familie aus einem Einfamilienhaus in Spelle im Emsland gerettet, nachdem dort Kohlenmonoxid ausgetreten war.

Eine defekte Heizungsanlage im Keller des Gebäudes verursachte den Austritt des in hohen Konzentrationen tödlichen CO-Gases, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Samstag mitteilte.

Ein zehn Monate altes und ein fünfjähriges Kind sowie ihre Großmutter wurden am Freitagabend mit Rettungsleitern aus dem Fenster im Obergeschoss gerettet. 

Die Eltern der Kinder waren beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits stark benommen und wurden von der Feuerwehr aus dem Haus geborgen. Alle fünf Familienmitglieder wurden in Spezialkrankenhäuser in Münster und Düsseldorf gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Sensation in Marseille: Eintracht gewinnt mit 2:1

Sensation in Marseille: Eintracht gewinnt mit 2:1

Eröffnung des Diepholzer Großmarkts am Donnerstag

Eröffnung des Diepholzer Großmarkts am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Moorbrand bei Meppen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Moorbrand bei Meppen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Hannover plant WC-Bau mit Vortragsraum für 1,3 Millionen Euro

Hannover plant WC-Bau mit Vortragsraum für 1,3 Millionen Euro

Kommentare