Dekan entschuldigt sich 

Klausuren gestohlen: Studenten müssen Prüfung wiederholen

Emden/Leer - 60 Studierende der Hochschule Emden/Leer müssen eine Prüfung wiederholen, weil ihrem Professor im Zug ein Koffer mit den unkorrigierten Klausuren gestohlen wurde.

Der Dekan des Fachbereichs Wirtschaft informierte die betroffenen Studenten per Mail und entschuldigte sich für den Vorfall, wie die "Ostfriesen-Zeitung" am Mittwoch berichtete. Die junge Leute müssen nun eine Arbeit zum bilanziellen Rechnungswesen wiederholen.

Die Uni bestätigte den Vorgang auf Anfrage, wollte sich aber nicht weiter dazu äußern. Prüfungsrechtlich gibt es nach Angaben des Hochschulpräsidiums zur Wiederholung der Klausur keine Alternative. Im bevorstehenden Wintersemester soll nun ein neuer Termin angesetzt werden. Auch mehrere andere Medien berichteten über den Fall.

Der Professor wollte die Unterlagen zu Hause korrigieren. Auf der Bahnfahrt von Emden nach Bonn sei der Koffer mit den Papieren dann aber abhanden gekommen. Die Hochschule geht davon aus, dass es sich um einen Diebstahl handelt. Die Bundespolizei sei informiert worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.