Markoldendorf

Kirchturm-Storchennest jetzt ein Fall für die Polizei

Markoldendorf - Ein vom Kirchturm in Markoldendorf (Kreis Northeim) demontiertes Storchennest wird zum Kriminalfall. „Wir untersuchen, ob der Abbau ein Gesetzesverstoß war“, sagte ein Polizeisprecher in Einbeck am Dienstag.

Die Ermittlungen „in alle Richtungen“ richteten sich derzeit gegen Unbekannt. Medien hatten berichtet, dass Anwohner Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz erstattet haben.

Das seit mehreren Jahren von Störchen bewohnte Nest auf dem 46 Meter hohen Turm der evangelischen Kirche St. Martin war nach Angaben des Landkreises Northeim Mitte Februar abgebaut worden. Es habe Absturzgefahr bestanden, sagte ein Sprecher. In den Vorjahren seien zudem wegen der geringen Größe des Nestes bereits Jungstörche in die Tiefe gefallen. Die Störche hatten das Nest auf einem Teil der sogenannten Kreuzblume des Turmes errichtet. Nach der Demontage des Nestes wurde um den Turm ein Drahtgeflecht gespannt, damit die Vögel nicht mehr landen können. Dies hatte bei Dorfbewohnern für Empörung gesorgt.

Es sei sofort mit dem Bau eines Ersatznest in der Nachbarschaft begonnen worden, sagte ein Kirchensprecher. Dieses sei aber noch nicht fertig gewesen, als die Störche aus dem Süden nach Markoldendorf zurückkehrten. Die Vögel waren zum Ärger von Anwohnern heimatlos im Ort herumgeirrt und hatten immer wieder vergeblich versucht, auf dem Turm zu landen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die düstere Geschichte der NS-Ordensburg Vogelsang

Die düstere Geschichte der NS-Ordensburg Vogelsang

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Meistgelesene Artikel

Coronavirus in Niedersachsen: Gericht kippt Sperrstunde

Coronavirus in Niedersachsen: Gericht kippt Sperrstunde

Coronavirus in Niedersachsen: Gericht kippt Sperrstunde
Coronavirus-Regeln in Niedersachsen und Bremen - so laufen Schule und Kindergarten jetzt

Coronavirus-Regeln in Niedersachsen und Bremen - so laufen Schule und Kindergarten jetzt

Coronavirus-Regeln in Niedersachsen und Bremen - so laufen Schule und Kindergarten jetzt
Wegen Corona: Nordsee-Kreuzfahrten nach Sylt und auf die Halligen im Wattenmeer

Wegen Corona: Nordsee-Kreuzfahrten nach Sylt und auf die Halligen im Wattenmeer

Wegen Corona: Nordsee-Kreuzfahrten nach Sylt und auf die Halligen im Wattenmeer
Falsches Paket von Amazon & Co. bekommen? Das ist erlaubt bei fremder Post 

Falsches Paket von Amazon & Co. bekommen? Das ist erlaubt bei fremder Post 

Falsches Paket von Amazon & Co. bekommen? Das ist erlaubt bei fremder Post 

Kommentare