„Bekennerschreiben“ hinterlassen

Kirche nimmt „Entführung“ einer Papstfigur mit Humor

+
Der Papst macht Urlaub, zeigt Pater Gregor Naumann mit einer kleinen Papstfigur an. Die lebensgroße Papstfigur haben Aktivistinnen auf eine Reise eingeladen.

Vechta - Offenbar hat eine Gruppe, die sich als „Feministische Aktion Vechta“ bezeichnet, eine lebensgroße Pappfigur von Papst Franziskus aus dem Foyer der Kirche am Uni-Campus „entführt“. Das Bischöflich Münstersche Offizialat nimmt die ganze Geschichte mit Humor.

„Die ,Feministische Aktion Vechta‘ (FAV) hat am Wochenende Papst Franziskus zu einem Urlaubstrip nach Vechta und Umgebung eingeladen“, teilte das Offizialat mit. Am Montag habe Pater Gregor Naumann die Abwesenheit der Figur bemerkt. „Der Papst macht Urlaub“, hatten die Feministinnen laut Mitteilung des Offizialats in dicken Buchstaben auf ihr „Bekennerschreiben“ gemalt. Pater Naumann hatte die Figur erst kürzlich zur Bewerbung einer theologischen Ringvorlesung aufgestellt.

Pater warnt: Papp-Papst kann nicht gut antworten

„Der Papst ist offensichtlich als Gast gefragt. Wir freuen uns, dass sich die feministischen Aktivistinnen – wahrscheinlich Studierende der Universität Vechta – um ihn kümmern und ihm etwas Urlaub gönnen. Sie haben richtig erkannt: Papst Franziskus würde nicht im Foyer der Kirche bleiben, sondern zu den Studierenden gehen, um sie und ihre Lebenswelt kennenzulernen. Er würde versuchen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen, über das, was ihnen wichtig ist und was sie bewegt. Insofern sind wir gespannt, was die Gruppe dem Papst zeigen und was sie mit ihm unternehmen wird“, heißt es in der kirchlichen Mitteilung weiter.

Das Problem sei nur, dass ein Papp-Papst nicht so gut auf Fragen und Anregungen antworten könne, meint Pater Gregor. Für die Zeit nach dem päpstlichen Urlaub lädt er die Aktivistinnen daher zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung in der Kirche am Campus ein. „Dann können wir über die unterschiedlichen Themen miteinander ins Gespräch kommen. Und die Aktivistinnen können über ihre bestimmt spannenden Erlebnisse berichten, die sie mit dem Papst gemacht haben.“

Urlaubsfotos veröffentlicht

Momentan scheint sich der „Stellvertreter Gottes auf Erden“ jedenfalls guter Laune zu erfreuen. Ein erstes Urlaubsfoto haben die FAV-Aktivistinnen schon veröffentlicht. Es zeigt den Pontifex, wie er nachts auf einem Parkplatz einen gefüllten Einkaufswagen vor sich her schiebt. „Hallo ihr liebsten Menschleins, die FAV hat mich aus der Tristesse des Unialltags befreit...wuuuhuuu! Die nächsten Wochen begleite ich für euch die FAV und berichte euch fleißig, was so geht! Aktionen, Lektüretipps, GLITZER, dick&haarig .... hier wird euch Einiges geboten! Aber jetzt erstmal n paar Snacks gönnen!“, heißt es auf der Facebook-Seite der FAV.

„Dem echten Papst würde die Aktion gefallen“, ist sich Pater Naumann sicher. „Ärgern kann er sich nur über eins: „Schade, dass wir nicht selbst auf diese Idee gekommen sind.“

Das könnte Sie auch interessieren

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Meistgelesene Artikel

Zwei Tote bei Zusammenstoß von Motorrad und Auto

Zwei Tote bei Zusammenstoß von Motorrad und Auto

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare