In Osnabrück

Kinder finden Waffen- und Munitionsreste beim Spielen

Osnabrück - Spielende Kinder haben in Osnabrück und Buxtehude Waffen- und Munitionsreste gefunden - passiert ist nichts. In beiden Fällen meldeten sich die Eltern bei der Polizei, nachdem ihre Kinder am Mittwoch auf die Altlasten aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen waren.

Der Kampfmittelräumdienst übernahm die Entsorgung. In Osnabrück fanden zwei Kinder beim Spielen auf einer Baustelle eine intakte Handgranate. Sie hielten sie zunächst für einen Sandklumpen. Als sie feststellten, dass diese Annahme falsch war, erzählten sie ihrer Mutter von dem Fundstück. Die englische Granate wird von Kampfmittelexperten nun entweder entschärft oder gesprengt. In Buxtehude stieß ein 14-Jähriger beim Schwimmen in der Este auf eine alte Panzerpatrone und nahm sie mit nach Hause. Die Eltern alarmierten die Polizei, die die Panzerpatrone sicherstellte.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Kommentare