Findelkind im Pappkarton

Wenige Stunden altes Baby vor Pfarrheim ausgesetzt

Wesuwe - Ein erst wenige Stunden altes Baby ist am Montag im emsländischen Wesuwe in einem Pappkarton vor einem Pfarrheim ausgesetzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, fand eine Reinigungskraft am Morgen vor der Eingangstür den Karton mit dem kleinen Mädchen. Es war in ein Handtuch und eine ältere Decke eingewickelt. Mit einem Rettungswagen wurde es sofort in ein Krankenhaus in die Kreisstadt Meppen gebracht.

Dort stellten die Ärzte nach der Erstversorgung und einer umfangreichen Untersuchung fest, dass der Säugling gesund ist und auch nicht unterkühlt war. Das Mädchen war wahrscheinlich in der Nacht zu Montag zur Welt gekommen. Die Nabelschnur war zwar noch erkennbar, aber schon durchtrennt.

Mit mehreren Ermittlern beschäftigt sich die Polizei in Meppen mit dem Fall. Sie sucht nun Zeugen, die ein Auto oder Personen in der Nähe des Pfarrheims gesehen haben, oder denen im Bekanntenkreis etwas aufgefallen ist. Auch die Mutter des Kindes könnte nach der Geburt ärztliche Hilfe benötigt haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

„Ich versuche, authentisch zu bleiben“ - Keno Veith sagt „Bauer sucht Frau“ ab

„Ich versuche, authentisch zu bleiben“ - Keno Veith sagt „Bauer sucht Frau“ ab

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A1

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A1

22-Jähriger Autofahrer kracht gegen Baum und stirbt

22-Jähriger Autofahrer kracht gegen Baum und stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.