Findelkind im Pappkarton

Wenige Stunden altes Baby vor Pfarrheim ausgesetzt

Wesuwe - Ein erst wenige Stunden altes Baby ist am Montag im emsländischen Wesuwe in einem Pappkarton vor einem Pfarrheim ausgesetzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, fand eine Reinigungskraft am Morgen vor der Eingangstür den Karton mit dem kleinen Mädchen. Es war in ein Handtuch und eine ältere Decke eingewickelt. Mit einem Rettungswagen wurde es sofort in ein Krankenhaus in die Kreisstadt Meppen gebracht.

Dort stellten die Ärzte nach der Erstversorgung und einer umfangreichen Untersuchung fest, dass der Säugling gesund ist und auch nicht unterkühlt war. Das Mädchen war wahrscheinlich in der Nacht zu Montag zur Welt gekommen. Die Nabelschnur war zwar noch erkennbar, aber schon durchtrennt.

Mit mehreren Ermittlern beschäftigt sich die Polizei in Meppen mit dem Fall. Sie sucht nun Zeugen, die ein Auto oder Personen in der Nähe des Pfarrheims gesehen haben, oder denen im Bekanntenkreis etwas aufgefallen ist. Auch die Mutter des Kindes könnte nach der Geburt ärztliche Hilfe benötigt haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Kommentare