Finanzbericht

Bistum Osnabrück hat Vermögen von rund 290 Millionen Euro

Osnabrück - Das katholische Bistum Osnabrück hat im vergangenen Jahr über ein Vermögen von rund 290 Millionen Euro verfügt. Das geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Finanzbericht des Bistums für die drei Körperschaften Bistum, Bischöflicher Stuhl und Domkapitel für 2015 hervor.

Die Kirchensteuereinnahmen seien derzeit noch auf einem soliden Niveau, sagte der Finanzdirektor des Bistums, Joachim Schnieders. Ein großes Problem sei aber die Finanzierung der Fonds für Pensionen und Beihilfen für Priester, Beamte und Lehrer - derzeit rund 700 Menschen.

Wegen der niedrigen Zinsen auf dem Kapitalmark müsse die Unterdeckung mit Zuschüsse von mittlerweile knapp 60 Millionen Euro aus dem Bistums-Haushalt aufgefangen werden. "Man muss davon ausgehen, dass die Zinserträge künftig noch geringer ausfallen werden als dieses Jahr", sagte Schnieders.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kühlschrank fängt Feuer

Kühlschrank fängt Feuer

Kommentare