Kampf gegen Menschenhandel

Mehr als 700 Prostituierte kontrolliert

+
Das Geschäft mit der Ware Mensch floriert: Experten gehen davon aus, dass jährlich mehrere hunderttausend Menschen verschleppt und ausgebeutet werden.

Hannover - Im Kampf gegen den Menschenhandel haben niedersächsische Fahnder landesweit 723 Prostituierte überprüft.

Zoll, Polizisten und Mitarbeiter der Ausländerbehörden kontrollierten bis Freitagmorgen Wohnungen, Bordelle, Love-Mobile und den Straßenstrich, um Hinweise auf den Handel mit Frauen aus Rumänien und Bulgarien zu bekommen. In drei Fällen gab es den begründeten Verdacht für Menschenhandel. In einem Fall wurde ein Haftbefehl vollstreckt, teilte das Landeskriminalamt mit.

Zudem seien sechs Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsrecht erstattet worden. 2012 wurden in Niedersachsen 80 Ermittlungskomplexe wegen des Verdachts des Menschenhandels zur sexuellen Ausbeutung geführt.

62 Zivilkräfte überprüften in den Landkreisen Oldenburg und Verden über 132 Prostituierte an 64 Örtlichkeiten - darunter auch vier "Lovemobil"-Parkplätze. Bei der Kontrollmaßnahme ging den Ermittlern eine polnische Frau ins Netz, die zur Auslieferungshaft ausgeschrieben war. In einem anderen Fall begründete sich im Landkreis Oldenburg der Verdacht des Menschenhandels. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Das Geschäft mit der Ware Mensch floriert: Experten gehen davon aus, dass jährlich mehrere hunderttausend Menschen in die EU beziehungsweise innerhalb der EU verschleppt und ausgebeutet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Freimarkt: Der Dienstag in der Königsalm

Freimarkt: Der Dienstag in der Königsalm

Meistgelesene Artikel

Breitbandgipfel: Ausbau des schnellen Internets soll voran gehen

Breitbandgipfel: Ausbau des schnellen Internets soll voran gehen

Willkommen im Knast: Altes Gefängnis wird zum Erlebnishotel

Willkommen im Knast: Altes Gefängnis wird zum Erlebnishotel

Wohin mit den ganzen Retouren? Firmen spezialisieren sich auf Reselling

Wohin mit den ganzen Retouren? Firmen spezialisieren sich auf Reselling

Unfall in 30er-Zone: Autofahrer rast durch Vorgärten und verletzt sich schwer

Unfall in 30er-Zone: Autofahrer rast durch Vorgärten und verletzt sich schwer

Kommentare