Junge verläuft sich bei Schatzsuche: Nach vier Stunden gefunden

Silberborn/Holzminden - Bei der Schatzsuche einer kirchlichen Jugendgruppe hat sich ein sieben Jahre alter Junge im Solling in Südniedersachsen verlaufen.

Erst vier Stunden später nach einer aufwendigen Suchaktion, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber einsetzte, wurde das Kind kurz vor Mitternacht wohlbehalten wieder entdeckt. Das teilte die Polizei in Holzminden am Sonntag mit. Der Schüler hatte sich im Wald einfach verlaufen.

Zunächst hatten die Betreuer der Jugendgruppe aus dem Raum Gummersbach zwei Stunden lang selber nach dem Kind gesucht, bevor sie die Polizei alarmierten. Zahlreiche Einsatzkräfte suchten daraufhin nach dem Siebenjährigen, auch eine Rettungshundestaffel und ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera kamen zum Einsatz. Kurz vor Mitternacht wurde der Junge dann am Samstagabend auf einem Waldweg in der Nähe des Freizeitheims entdeckt, wo seine Gruppe sich aufhielt.dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung auf der A1: Lastwagen kippt zwischen Ahlhorner Heide und Wildeshausen um

Vollsperrung auf der A1: Lastwagen kippt zwischen Ahlhorner Heide und Wildeshausen um

Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Corona-Krise an der Küste: Ist an Ostern ein Strandspaziergang erlaubt?

Corona-Krise an der Küste: Ist an Ostern ein Strandspaziergang erlaubt?

Ehepaar brutal überfallen und gefesselt: Polizei fasst Einbrecher

Ehepaar brutal überfallen und gefesselt: Polizei fasst Einbrecher

Kommentare