Forderung zum Niedersachsentag

Junge Union will Rechtsanspruch auf schnelles Internet

Duderstadt - Die Junge Union in Niedersachsen will einen Rechtsanspruch auf einen Internetzugang mit einer Mindestübertragungsrate von 100 Mbit/Sekunde.

Außerdem solle im Zuge der Digitalisierung die Arbeitswelt flexibler gestaltet werden, forderte die Jugendorganisation der CDU am Wochenende bei ihrem Niedersachsentag in Duderstadt. So sollten unter anderem Ruhezeiten verkürzt werden dürfen und im Zuge zunehmender Arbeit von zu Hause aus auch Wochenarbeitszeiten statt Tagesarbeitszeiten eingeführt werden, heißt es in einem Leitantrag.

„Wir sind da guter Dinge, dass wir dies auf Bundesebene und Landesebene voranbringen bringen können“, sagte der Vorsitzende der Jungen Union in Niedersachsen, Tilman Kuban, am Sonntag. Er war am Samstag mit 92 Prozent im Amt bestätigt worden und für die Junge Union auch als Spitzenkandidat für die Europawahl im Mai 2019 gewählt worden. 

Am Niedersachsentag nahmen auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther und der niedersächsische Wirtschaftsminister und CDU-Chef Bernd Althusmann teil.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Argentinien vor dem WM-Aus - Kroatien siegt 3:0

Argentinien vor dem WM-Aus - Kroatien siegt 3:0

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Meistgelesene Artikel

Salmonellenwarnung für Bio-Eier im Supermarkt

Salmonellenwarnung für Bio-Eier im Supermarkt

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.