Unglück in Garrel

Junge stirbt nach Schwimmen an Herzversagen

Garrel - Herzversagen ist die Ursache für den Tod eines zwölfjährigen Jungen beim Schwimmunterricht im Kreis Cloppenburg gewesen.

Das ergaben die Ermittlungen, nachdem Mitschüler den Jungen am Dienstag in Garrel am Ende des Schwimmunterrichts leblos am Beckenrand entdeckt hatten. Es habe sich um ein tragisches Unglück gehandelt, teilte die Polizei in Cloppenburg am Donnerstag mit. 

Die Lehrerin zog den Jungen zwar sofort aus dem Wasser und begann mit lebensrettenden Maßnahmen, der Zwölfjährige starb aber später in einem Bremer Krankenhaus. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Fotostrecke: 1:0 - Werder holt wichtigen Derbysieg

Fotostrecke: 1:0 - Werder holt wichtigen Derbysieg

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Meistgelesene Artikel

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Glaserei sucht per Video Azubis und landet viralen Hit

Glaserei sucht per Video Azubis und landet viralen Hit

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert - Behinderungen im Bahnverkehr bis Freitag

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert - Behinderungen im Bahnverkehr bis Freitag

Gleise nach Güterzug-Kollision in Cuxhaven wieder frei

Gleise nach Güterzug-Kollision in Cuxhaven wieder frei

Kommentare