Auto abgeschleppt

Junge Frau verletzt zwei Polizisten

Hannover - Weil ihr Auto abgeschleppt wurde, hat eine junge Frau auf der Polizeiwache in Hannover randaliert und zwei Beamte verletzt.

Gemeinsam mit ihren beiden Schwestern hatte die 22-Jährige sich nach dem Verbleib ihres Autos erkundigt, teilte die Polizei am Montag mit. Als die Beamten ihr sagten, dass die Stadt den Wagen habe abschleppen lassen, weil er im Halteverbot stand, wurde das Trio laut und ausfallend. Die Beamten verwiesen sie der Wache und schoben sie zum Ausgang. Da drehte die 22-Jährige vollends durch, riss Schulterklappe und Knöpfe vom Diensthemd einer 27-jährigen Beamtin, würgte sie und stieß sie mit dem Hinterkopf gegen eine Wand. Ein anderer Polizist umklammerte sie und brachte sie zu Boden.

Die 30-Jährige, die ihrer Schwester zur Hilfe kommen wollte, wurde von der Beamtin davon abgehalten. Daraufhin beleidigte sie die Polizisten auf das Übelste. Die 27-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und ist vorerst nicht dienstfähig. Ihr Kollege wurde leicht am Arm verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Perfekte Woche für Nürnberg - Düsseldorf wieder Spitze

Perfekte Woche für Nürnberg - Düsseldorf wieder Spitze

Apfelfest zum 20. Geburtstag des Büchereivereins Scheeßel

Apfelfest zum 20. Geburtstag des Büchereivereins Scheeßel

Mit wem regiert Merkel und wie stark wird die AfD?

Mit wem regiert Merkel und wie stark wird die AfD?

Geländetag der Verdener Cross-Trophy 

Geländetag der Verdener Cross-Trophy 

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Kommentare