Audi A8 Diesel im Fuhrpark

Julia Klöckners Dienstwagen ist der klimaschädlichste der Bundesregierung

Ausgerechnet Land­wirtschafts­ministerin Julia Klöckner (CDU) mag es schmutzig: Ihr Dienstwagen, ein Audi 8 Diesel, ist der rollende Klimafeind Nummer 1.

Berlin – Julia Klöckner lässt sich in einem verlängerten Audi A8 Diesel, der einen stolzen Preis hat, rumfahren. Die Limousine stößt stolze 191 Gramm CO₂ pro Kilo­meter aus. Das berichtet der „Tagesspiegel“ und verweist auf eine Antwort des Bundes­umwelt­ministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP.

AutomobilherstellerAudi
HauptsitzIngolstadt
DachorganisationVolkswagen AG
GründerAugust Horch

Der zweite Dienstwagen der Land­wirtschafts­ministerin, die Klima-Prämien für Waldbesitzer angekündigt hat*, ist da schon etwas umweltfreundlicher. Der verlängerte BMW xDrive iPerformance stößt „nur“ 59 Gramm CO₂ pro Kilometer aus. Zu den Aufgaben von Landwirtschafts- und Agrarministerin Julia Klöckner gehört der Schutz von Umwelt und Tieren. Ihr Audi A8 Diesel gibt damit allerdings kein gutes Beispiel ab. Das Flaggschiff der Ingolstädter, den Audi 8i gibt es mittlerweile auch als Hybrid. Klimaschädlich sind auch die sogenannten SUV. Eine Umfrage will ergeben haben, dass ausgerechnet Grünen-Wähler häufig SUV fahren. Das scheint allerdings ein Märchen zu sein.

Umwelt­ministerin Svenja Schulze verfügt über Elektroauto

Julia Klöckner, die von Foodwatch verklagt worden ist*, liegt mit ihren Dienstwagen-Werten klar vor Kanzler­amts­minister Helge Braun (CDU). Seine zwei Dienstwagen kommen auf insgesamt 107,5 Gramm CO₂ pro Kilometer. Bei Umwelt­ministerin Svenja Schulze (SPD) etwa sind es laut Bericht nur 52 Gramm. Schulze verfügt als einzige Ministerin auch über ein Elektroauto in ihrer Flotte – einen Mercedes EQC 400. Sogar Fahrschulen setzen mittlerweile auf E- und Wasserstoffautos.

Julia Klöckner lässt sich in einem verlängerten Audi A8 Diesel rumfahren.

Dienstwagen der Bundesregierung: CO2-Werte dürften noch höher sein

Die CO2-Werte, die die Bundesregierung auf dem Papier angibt, dürften in der Realität allerdings noch höher ausfallen. „In unseren Dienstwagenumfragen zeigen wir jedes Jahr: Die Emissionen der Dienstwagen im Realbetrieb sind bei Verbrennerfahrzeugen wesentlich höher und damit gleichzeitig auch die CO2-Emissionen“, erklärt Barbara Metz, stellvertretenden Geschäftsführerin der Deutschen Umwelthilfe (DUH), dem „Tagesspiegel“.

Die Bundesregierung will bis 2030 möglichst viele klimafreundliche Autos auf die Straßen bringen. Doch nicht mal im eigenen Fuhrpark sieht es aktuell so aus, als sei dieses Ziel realistisch. In der Regierungs-Flotte von rund 32.500 Fahrzeugen gebe es gerade mal 405 Elektroautos, was einer Quote von 1,24 Prozent entspreche. Das Ziel liegt bei 20 Prozent an Elektroautos.

FDP kritisiert Regierungsmitglieder in Sachen Kilmaschutz

„Wenn eine Bundes­regierung wie beim Thema Klima­schutz viel von den Menschen einfordert, dann müssen Regierungs­mitglieder und Ministerien die Ersten sein, die hier voran­gehen“, kritisiert Sandra Weeser, Obfrau der FDP-Bundes­tags­fraktion im Wirtschafts­ausschuss, die aktuelle Lage in Sachen Elektromobilität innerhalb der Bundesregierung.

In der Kleinen Anfrage der FDP nicht einzeln aufgelistet sind Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Olaf Scholz (SPD), Horst Seehofer (CSU), Heiko Maas (SPD) und Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Sie können unter anderem auf „sondergeschützte Limousinen“ zurückgreifen.

Die gepanzerten Fahrzeuge kommen aufgrund ihres Gewichts auf einen Ausstoß zwischen 260 und 421 Gramm CO₂ pro Kilometer. Die Kanzlerin lässt sich vorzugsweise in einem Audi A8 L Security chauffieren.* kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Kay Nietfeld/doa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich ab heute

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich ab heute

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich ab heute
Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung
Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit
Verkehrsunfall endet tödlich: 31-Jähriger kracht gegen Baum und stirbt

Verkehrsunfall endet tödlich: 31-Jähriger kracht gegen Baum und stirbt

Verkehrsunfall endet tödlich: 31-Jähriger kracht gegen Baum und stirbt

Kommentare