Jobcenter: Unternehmen sind sehr offen für Migranten

Bremen - In der Wirtschaft gibt es nach Erfahrungen des Jobcenters eine große Bereitschaft, sich auf Migranten und Flüchtlinge als potenzielle Mitarbeiter einzulassen. „Es gibt bei den Unternehmen eine sehr große Offenheit“, berichtete die Vize-Geschäftsführerin des Jobcenters Bremen, Dagmar Gattow, am Donnerstag.

Allerdings sei der Dreh- und Angelpunkt die Sprache. „Ohne ausreichende Deutschkenntnisse hat man nur schlechte Chancen“, sagte Gattow. Dies sei ein Hemmnis. Sie warb dafür, Sprachkurse gegebenenfalls schon während der laufenden Asylverfahren anzubieten, um so die spätere Aussicht der Bewerber auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Das wird bislang in Bayern so gehandhabt, das schon 2013 als einziges Bundesland Deutschkurse auch während des Asylverfahrens anbot. Das Ziel des mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge entwickelten Konzeptes: Asylbewerber während der Zeit vom Eintritt in das neue Land bis zur Entscheidung über ihren Asylantrag zu unterstützen.

Das Sozialministerium in München fördert 2015 nach eigenen Angaben bei dem Modellprojekt „Deutschkurse zur sprachlichen Erstorientierung für Asylbewerber“ an mindestens 150 Standorten in ganz Bayern. Die Förderung erfolgt nur aus bayerischen Haushaltsmitteln als freiwillige Leistung. 2015 wurden dafür 3,75 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Deutschkenntnisse sind auch Voraussetzung für verschiedene Berufsorientierungs- und qualifizierungsmaßnahmen für Migranten, wie sie in Bremen etwa vom Paritätischen Bildungswerk angeboten werden. „Vorbereitung auf Arbeit und Beruf“ heißt eine seit Oktober laufende Maßnahme und das Angebot „Kontur“ kommt nun hinzu. Allerdings richten sich beide Angebote zunächst nur an „Kunden“ des Jobcenters, also Erwerbslose, und nicht an Flüchtlinge, deren Asylverfahren noch läuft. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Kommentare