Musik-, Tanz und Theateraufführungen

Jesiden feiern erstes Kulturfestival in Celle

Celle - Die deutschlandweit größte jesidische Gemeinde in Celle feiert am 27. Mai erstmals ein großes Kultur-Festivals. Ziel sei es, der Bevölkerung die Geschichte und Kultur der Jesiden näher zu bringen, teilte die Organisatoren am Mittwoch mit.

Geplant sind Musik-, Tanz und Theateraufführungen, außerdem werden jesidische Spezialitäten serviert.

Die größte Exil-Gemeinschaft der Jesiden befindet sich in Deutschland. Hier leben zwischen 50.000 und 90.000 Jesiden, überwiegend in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. In Stadt und Kreis Celle haben die Jesiden ihre mit rund 10.000 Mitgliedern größte Gemeinde außerhalb ihrer Herkunftsländer.

Die religiöse Minderheit der Jesiden stammt aus dem Irak, aus Syrien, der Türkei und dem Iran. Die monotheistischen Jesiden sind Kurden und leben vor allem in der Gegend um die irakische Stadt Mossul und im nahe gelegenen Sindschar-Gebirge.

dpa

Rubriklistenbild: © Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkel und Schulz im Wahllokal optimistisch

Merkel und Schulz im Wahllokal optimistisch

Wahlbeteiligung bisher auf Niveau von 2013

Wahlbeteiligung bisher auf Niveau von 2013

Kartoffelmarkt in Bassum

Kartoffelmarkt in Bassum

Solidaritätslauf im Bremer Bürgerpark

Solidaritätslauf im Bremer Bürgerpark

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Kommentare