Januar verabschiedet sich mit Regen, Schnee und Sturm

+
Ein Spaziergänger vor dem verschneiten Marienteich bei Bad Harzburg. Foto: Peter Steffen/Archiv

Wernigerode - Mit Regen, Schnee und Sturm hat der Januar am Samstag im Harz seinen Abschied eingeleitet. Auf dem Brocken peitschte der Wind mit bis zu 137 Kilometern pro Stunde nassen Schnee über Norddeutschlands höchsten Gipfel, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes sagte.

Die nicht mehr ganz geschlossene Schneedecke, die an manchen Stellen noch 36 Zentimeter hoch ist, könnte bei anhaltendem Niederschlag wieder leicht anwachsen, wobei sich Schnee und Regen abwechseln. Für die Jahreszeit ist es auf dem 1141 Meter hohen Brocken mit Temperaturen um den Gefrierpunkt dem Meteorologen zufolge derzeit zu warm.

Informationen Harz Tourist mit BrockenCam

Mehr zum Thema:

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Kommentare