Coronavirus-Pandemie

Inzidenz in Großbritannien über 320: Corona-Regeln fallen am Montag

Abstandsregeln und Maskenpflicht aufgehoben. Überfüllte Pubs und Stadien erwartet: In England fallen die Corona-Maßnahmen. Doch die Inzidenz steigt weiter.

London – Bereits vor dem EM-Finale am Sonntagabend, 11. Juli 2021, war abzusehen, was für ein Superspreader-Event das Spiel England gegen Italien werden wird. Keine Masken, keine Mindestabstände und feiernde Fans, die sich so weit das Auge reichte, in den Armen lagen. Dass es da aufgrund der Delta-Variante sehr viele Ansteckungen gegeben haben dürfte, scheint klar. Und als ob das alles noch nicht genug war, versuchten auch noch tausende Fußballfans das Stadium zu stürmen und bekamen sich mit Sicherheitsleuten und Polizisten in die Haare.

Königeich in Europa:Vereinigtes Königreich Großbritannien
Staatsoberhaupt:Queen Elizabeth II
Premierminister:Boris Johnson (Conservative Party, Torries)
Hauptstadt:London
Fläche:242.495 Quadratkilometer
Einwohner:66,8 Millionen

Und in all dem Trubel werden bereits am kommenden Montag, 19. Juli 2021, die Corona-Maßnahmen in Großbritannien komplett aufgehoben. Das bestätigte der britische Gesundheitsminister Sajid Javid am Montag im Parlament in London. Die Voraussetzungen dazu seien erfüllt, sagte Javid. Das sei den Bemühungen der Briten und dem Impfprogramm zu verdanken. Zwar sei zu erwarten, dass die Zahl der Neuinfektionen weiter steigen werde, doch glaube die Regierung nicht, „dass die Infektionszahlen einen unaushaltbaren Druck auf den Gesundheitsdienst NHS“ ausüben werden, so Javid.

Inzidenz in Großbritannien: Keine Maskenpflicht mehr in England – 31.382 Corona-Neuinfektionen und Inzidenz von 322,6

Von kommender Woche an fallen damit voraussichtlich Abstandsregeln, Maskenpflicht und die verpflichtende Registrierung etwa beim Restaurantbesuch weg. Auch Nachtclubs und Diskotheken dürfen dann wieder Besucher empfangen. Zahlenmäßige Beschränkungen für Feiern und Veranstaltungen sowie Zuschauerbeschränkungen bei Konzerten und Sportevents soll es nicht mehr geben.

Und das, obwohl die Zahl der Neuinfektionen seit Wochen wieder dramatisch steigt. Selbst Geimpfte haben sich mit der Delta-Variante angesteckt und auch die Lambda-Variante wurde im Vereinigten Königreich nachgewiesen. Die Regierung argumentiert jedoch, die Verbindung zwischen Infektionen und Krankenhauseinweisungen und Todesfällen sei dank des erfolgreichen Impfprogramms ausreichend geschwächt. Und dennoch steigt die Inzidenz weiter. Am Montag gab es 31.382 neue Infektionen, was eine Inzidenz von 322,6 entspricht.

Wissenschaftlicher Berater von Premier Johnson räumen mehr Covid-19-Neuinfektionen, Todesfälle und Krankenhauseinweisungen ein

Die wissenschaftlichen Berater von Boris Johnson rechnen damit, dass die Zahlen der Covid-19-Neuinfektionen, Krankenhauseinweisungen und Todesfälle weiter steigen würden, wenn die Corona-Regeln fallen. Vom Verhalten der Bevölkerung hänge ab, wie stark dieser Anstieg ausfalle, erklärte der oberste wissenschaftliche Berater Patrick Vallance.

Zudem fügte er hinzu, dass eine vollständige Impfung das Risiko von Infektionen und Todesfällen im Zusammenhang mit Covid-Sars-2 deutlich reduziere. Darüber hinaus warnte das wissenschaftliche Expertengremium Sage in einem am Montag erschienen Bericht vor mindestens 1000 Krankenhauseinweisungen und möglichen 100 bis 200 Todesfällen pro Tag.

Inzidenz steigt und England will Corona-Regeln aufheben: „Letzter Meilenstein aus dem Lockdown heraus“

Trotz dieser schwindelerregenden Zahlen Premier Johnson an seinen Corona-Lockerungen („Freedom Day“) fest, ruft aber gleichzeitig die Menschen zur Vorsicht auf. „Wir sind dem letzten Meilenstein unseres Fahrplans aus dem Lockdown verlockend nah“, sagte Johnson einer Mitteilung aus der Nacht zum Montag zufolge. „Aber der Plan, unsere Freiheiten wiederherzustellen, muss mit einer Warnung einhergehen.“ Die Zahl der Neuinfektionen werde aufgrund der Lockerungen weiter zunehmen. „Deshalb ist unsere Botschaft, wenn wir heute unsere Pläne bestätigen, eindeutig: Vorsicht ist von zentraler Bedeutung“, betonte Johnson.

Boris Johnson will, das ab kommenden Montag, 19. Juli 2021, in England alle Corona-Regeln fallen. (kreiszeitung.de-Montage)

„Obwohl die phänomenale Impfkampagne allen Erwachsenen einen gewissen Schutz vor dem Virus bietet und die entscheidende Verbindung zwischen Fällen sowie Krankenhausaufenthalten und Todesfällen geschwächt ist, ist die globale Pandemie noch nicht vorbei“, sagte Johnson. „Wir alle müssen Verantwortung übernehmen, um unseren Fortschritt nicht zu gefährden und sicherzustellen, dass wir unseren NHS (Nationalen Gesundheitsdienst) schützen.“ Bisher haben etwa zwei Drittel der Erwachsenen im Vereinigten Königreich – 34,5 Millionen Menschen – die für den vollen Schutz der notwendigen zwei Impfdosen erhalten.

Inzidenz steigt und England will Corona-Regeln aufheben: Beschränkungen sollen am 19. Juli 2021 fallen

Johnson hatte die Lockerungen vor einer Woche angekündigt, aber eine letzte Prüfung angekündigt. Bereits zuvor beschlossen wurde, dass vom 19. Juli an vollständig geimpfte Menschen sowie Minderjährige mit Wohnsitz im Vereinigten Königreich ohne Quarantäne ins Land einreisen dürfen. Touristen etwa aus Deutschland müssen aber weiterhin nach Ankunft für mindestens fünf Tage in Selbstisolation. Nun fallen alle Corona-Regeln komplett.

Die Lockerungen gelten nur für den größten britischen Landesteil England, der keine eigene Regierung hat. Für die Gesundheitspolitik in Schottland, Wales und Nordirland sind die jeweiligen Landesregierungen zuständig. Dort wird es noch länger dauern, bis die letzten Corona-Vorschriften aufgehoben werden. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mit Material der dpa.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“
Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr
Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis
Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Kommentare