Investition der großen Koalition

Eine Milliarde Euro für Digitalisierung in Niedersachsen

Hannover - Die neue große Koalition in Niedersachsen will bis zum Jahr 2022 eine Milliarde Euro in den Ausbau der Digitalisierung investieren.

Unter anderem ist geplant, bis zum Jahr 2025 flächendeckend ein Datennetz mit einem Leistungsvermögen von einem Gigabit aufzubauen. Auch soll die Digitalisierung in Schulen sowie bei Polizei und Justiz vorangetrieben werden.

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) kündigte am Mittwoch in seiner Regierungserklärung an, 2018 werde ein Sondervermögen für Digitalisierung eingerichtet, in das zunächst über einen Nachtragshaushalt 500 Millionen Euro eingebracht werden sollen.

Die Koordination eines Masterplans für Digitalisierung soll das von CDU-Landeschef Bernd Althusmann geführte Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Digitales übernehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Waren Sie schon einmal auf Bali? Dann wird es Zeit - wir zeigen, warum

Waren Sie schon einmal auf Bali? Dann wird es Zeit - wir zeigen, warum

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Gladbecker Geiseldrama: Landeschefs besuchen Grab

Gladbecker Geiseldrama: Landeschefs besuchen Grab

Das können Outdoor-Smartphones

Das können Outdoor-Smartphones

Meistgelesene Artikel

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Mann legt Führerschein-Theorieprüfung gegen Geld für andere ab

Mann legt Führerschein-Theorieprüfung gegen Geld für andere ab

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Kommentare