Internet-Portal lässt per Mausklick unter die Nordsee schauen

Hannover - Ein interaktives Online-Portal ermöglicht von Dienstag an (11.20 Uhr) eine Reise unter den Meeresboden der Nordsee. Per Mausklick können Interessierte in dreidimensionalen Darstellungen bis zu fünf Kilometer tief unter die Meeresoberfläche schauen.

So ist etwa eine Übersicht der Rohstoffvorkommen oder der Bodenschichten möglich. Die Macher, darunter die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) aus Hannover, sammelten fünf Jahre lang Daten für das Portal. Es soll nun beispielsweise der Wirtschaft helfen, einen festen Untergrund für die Fundamente von Offshore-Windenergieanlagen zu finden. Der Bund hat das Projekt mit 2,5 Millionen Euro gefördert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion
Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung

Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung

Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung
Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin
Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld

Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld

Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld

Kommentare