Verbessertes Intercity-Angebot

Bahnen Richtung Nordseeküste locken mehr Reisende

Hannover - Das verbesserte Intercity-Angebot hat die Zahl der Bahnreisenden zur niedersächsischen Nordseeküste in die Höhe schnellen lassen.

Zwischen Bremen und Emden sowie Norddeich waren 2014 nach Zählungen 5,3 Millionen Reisende unterwegs, knapp 300.000 mehr als im Jahr zuvor, teilte die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) am Montag mit. Die LNVG und die Deutsche Bahn erwarten ein weiteres Fahrgastplus, wenn ab Ende des Jahres die fabrikneuen, komfortablen IC-Doppelstockzüge auf der Verbindung eingesetzt werden. Nachdem zuvor um den Erhalt der meist nur zur Urlaubszeit gut genutzten IC-Züge zur Nordseeküste gebangt worden war, vereinbarten die Deutsche Bahn und das Land Niedersachsen Ende 2013 ein bislang bundesweit einmaliges Modell. Die Bahn erhöhte die Zahl der IC-Züge nach Emden und Norddeich von drei auf neun, die ab Bremen auch mit Nahverkehrstickets genutzt werden können. Dafür erstattet das Land der Bahn die Mindereinnahmen, die sich daraus ergeben. Wie die LNVG erklärte, ist dies für das Land unter dem Strich preiswerter, als der Einsatz zusätzlicher Regionalzüge, den die LNVG ansonsten hätte finanzieren müssen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Kommentare