In Lehrte werden am Samstag zwei weitere Flüchtlingszüge erwartet

Pistorius sieht Grenzen bei Flüchtlingsaufnahme

Berlin/Lehrte - Trotz aller Anstrengung stößt die Möglichkeit zur Aufnahme weiterer Flüchtlinge an Grenzen, warnt Innenminister Pistorius. Gesetzesverschärfungen seien deshalb richtig. In Lehrte werden am Samstag zwei weitere Flüchtlingszüge erwartet.

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) warnt vor einer Belastungsgrenze bei der Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland. Es gebe durchaus Grenzen der Aufnahmefähigkeit, sagte Pistorius am Donnerstag bei der ersten Beratung eines großen Asyl-Gesetzespakets im Bundestag.

Er rede damit nicht der Parole das Wort, das Boot sei voll. Das deutsche Asylrecht könne aber nur dann effektiv wirken, wenn seine Grenzen respektiert würden. Deshalb seien auch bestimmte Verschärfungen in den Gesetzesplänen richtig. Pistorius mahnte, es sei naiv zu glauben, dass Asylbewerber - wie in dem Paket vorgesehen - künftig noch deutlich länger in Erstaufnahmestellen der Länder bleiben könnten. „Das werden wir auf Sicht nicht leisten können“, sagte er. „Die Kapazitäten sind erschöpft.“ Es sei schon so kaum möglich, die ankommenden Flüchtlinge unterzubringen.

Auch die vielen ehrenamtlichen Helfer könnten nicht mehr lange so weitermachen wie bisher. „Wir stehen am Anfang einer riesigen Aufgabe.“ Der Bahnhof von Lehrte bei Hannover wird am Samstag erneut zur Drehscheibe für die Verteilung neu ankommender Flüchtlinge in Norddeutschland. Erwartet werden rund 2000 Menschen, die mit zwei Sonderzügen von der österreichischen Grenze morgens um 7.00 Uhr und um 22.00 Uhr eintreffen sollen, teilte die Region Hannover am Donnerstag mit. Per Bus sollen die Flüchtlinge von Lehrte aus auf Erstaufnahmeeinrichtungen in Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern verteilt werden.

Schon am Dienstag war in Lehrte ein Flüchtlingszug eingetroffen. Weiterhin ist ein Kasernengelände in Bad Fallingbostel in der Lüneburger Heide als norddeutsche Drehscheibe zum Verteilen von Flüchtlingen im Gespräch. Beratungen dazu laufen zwischen dem Bund und den britischen Streitkräften, die den entsprechenden Teil des Geländes bis Jahresende räumen. Ein separater Gleisanschluss der Kaserne ermöglicht es, Züge direkt bis in das Gelände zu fahren. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Kommentare