Schutz gegen das Coronavirus

Impfung für Kinder und Jugendliche: Sonderaktion in Niedersachsen geplant

Mit einer großen Sonderaktion am 18. Juli will Niedersachsen Kindern und Jugendlichen noch vor den Ferien die erste Impfung zum Schutz gegen das Coronavirus ermöglichen.

Hannover - Bis zu 27.000 Dosen sollen es sein. Die niedersächsische Landesregierung hat für den kommenden Sonntag, 18. Juli 2021 eine Sonderaktion für Kinder und Jugendliche organisiert, die bereit sind, sich impfen zu lassen. In 23 Impfzentren des Landes sind Termine für eine Impfung mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer verfügbar. Diese können kurzfristig über die Telefonhotline vereinbart werden.

Bundesland:Niedersachsen
Landeshauptstadt:Hannover
Einwohnerzahl:8.003.421 (31. Dezember 2020)
Regierungschef:Ministerpräsident Stephan Weil (SPD)

Unter dem Motto „Erst impfen, dann die Ferien genießen“ bietet die Landesregierung für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren die Impfung an.

Sonderimpfung für Jugendliche: Bindung an das „Heimat-Impfzentrum“ für diesen Tag aufgehoben

Die stellvertretende Leiterin des niedersächsischen Corona-Krisenstabs, Claudia Schröder, erklärte am Dienstag, 13. Juli in Hannover, dass es viele Anfragen von Eltern gegeben habe, die Schwierigkeiten gehabt hätten, einen Termin für ihr Kind oder ihre Kinder zu bekommen. Seit Dienstag sei es möglich, über die Hotline einen Termin für die Aktion am kommenden Sonntag zu buchen. Sollte das „Heimat-Impfzentrum“ nicht unter den teilnehmenden sein, könne die Impfung auch in einem anderen stattfinden. Die Bindung an ein Impfzentrum sei für diesen Tag aufgehoben.

„Alle haben die Chance, einen Impftermin zu bekommen“, sagte Schröder. Es sei jedoch möglich, dass dafür in das Nachbarimpfzentrum gefahren werden müsse. Je nachdem wo man wohnt, könne das sogar der kürzere Weg sein.

Insgesamt nehmen 23 Impfzentren in Niedersachsen an der Sonderaktion für Kinder und Jugendliche teil.

Niedersachsen organisiert Sonderimpfaktion: Gesundheitsministerin appelliert an Familien

Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) teilte zudem mit, dass mit diesem Termin den Kindern, die Interesse an einer Impfung haben noch vor den Ferien die Möglichkeit gegeben wird, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. „Die zweite Impfung nach sechs Wochen findet auf diese Weise noch vor dem Schulstart statt.“ Der zeitliche Abstand zwischen den beiden Impfterminen ist abhängig vom Impfstoff und seiner Wirkungsweise*.

Es sei wichtig, dass alle, die geimpft werden wollen, zeitnah ein entsprechendes Angebot erhalten. „Auch wenn bisher keine generelle Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission für Kinder und Jugendliche vorliegt, ermuntere ich die Familien in Niedersachsen, sich über eine Impfung zu informieren und selbst darüber zu entscheiden“, so die Gesundheitsministerin.

Terminvereinbarung für den 18. Juli

Ausschließlich über die Telefon-Hotline des Landes unter: 0800 - 998 86 65

Die teilnehmenden Impfzentren erhalten jeweils eine Sonderlieferung im Umfang von 1.170 Dosen des Biontech-Impfstoffs. Dies ist der bisher einzige Impfstoff, der für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren zugelassen ist. Auch in vielen weiteren Landkreisen und kreisfreien Städten, deren Impfzentren am Sonntag nicht teilnehmen, finden in diesen Tagen Impfaktionen für Kinder und Jugendliche statt. Biontech und Pfizer bemühen sich derzeit um die Zulassung für eine dritte Dosis ihres Corona-Impfstoffs*, da sie zu der Erkenntnis gekommen sind, dass zwei Impfungen nicht ausreichen und aufgefrischt werden müssen.

Weitere Impf-Aktionen in Niedersachsen möglich, sollte der Bedarf vorhanden sein

Regierungssprecherin Anke Pörksen erklärte in Hannover, dass sich eine solche Aktion auch wiederholen lasse, falls sich mehr Eltern interessiert zeigen, als Kapazitäten da sind. „Das ist keine einmalige Aktion, wenn weiter Bedarf da ist, versuchen wir, diese möglich zu machen“, sagte sie zu möglichen weiteren Impf-Aktionen.

Teilnehmende Impfzentren
BraunschweigStadthalle, An der Stadthalle, 38102 Braunschweig
CelleHannoversche Str. 30B, 29221 Celle
CloppenburgJugendherberge, Am Campingplatz 7, 49681 Garrel
CuxhavenImpfzentrum Cuxhaven, Hapag-Hallen, Lentzstraße 1, 27472 Cuxhaven
DelmenhorstAm Wehrhahn 6, 27753 Delmenhorst
FrieslandPotsdamer Str. 10, 26419 Schortens
GoslarEichenweg 48, 38642 Goslar
Göttingen LK - Sporthalle BBS IIGodehardstraße 11, 37081 Göttingen
Göttingen LK - Sporthalle OBS HerzbergHeidestraße 10, 37412 Herzberg am Harz
Hameln-PyrmontReimerdeskamp 56, 31787 Hameln
HannoverMessehalle, Messegelände, 30521 Hannover
HelmstedtKantstraße 27, 38350 Helmstedt
Hildesheim StadtCarl-Zeiss-Straße 17, 31137 Hildesheim
Hildesheim LK - AlfeldKalandstraße 19, 31061 Alfeld
NienburgWeserweg 48, 31623 Drakenburg
Osnabrück LK - WallenhorstBorsigstraße 2, 49134 Wallenhorst
Osnabrück LK - GeorgsmarienhütteLeimbrink 5, 49124 Georgsmarienhütte
OsterholzStadthalle Osterholz-Scharmbeck, Jacob-Frerichs-Straße 1, 27711 Osterholz-Scharmbeck
PeineWoltorfer Straße 77A, 31224 Peine
SalzgitterHans-Birnbaum-Straße 30-32, 38229 Salzgitter
SchaumburgFesthalle, Enzer Straße 19A, 31655 Stadthagen
WilhelmshavenGüterstraße 48A, 26389 Wilhelmshaven
WittmundJugendherberge, Esens-Bensersiel, Grashauser Flage 2, 26427 Esens-Bensersiel

Niedersachsen verzeichnet mit einer Quote von 5,4 Prozent derzeit bundesweit den höchsten Wert an mindestens einmal geimpften Personen unter 18 Jahren. Vollständig geimpft sind 1,4 Prozent. Dabei ist zu beachten, dass in Niedersachsen weit mehr als die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen jünger sind als zwölf Jahre und damit derzeit noch gar kein Impfangebot erhalten können.

In der Debatte um eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen, auch bezogen auf Lehrkräfte, erklärte auch Claudia Schröder in Hannover, dass eine solche nicht notwendig sei*. „90 Prozent der Lehrkräfte in Niedersachsen sind erstgeimpft, 75 Prozent der Lehrkräfte ist zweitgeimpft“, sagte sie. Auch die scheidende Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte am Dienstag in Berlin, dass es keine Impfpflicht geben wird*. * kreiszeitung.de und tz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte / picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich ab 1. August

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich ab 1. August

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich ab 1. August
Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Immobilie

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Immobilie

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Immobilie
Weil Rechnungen nicht bezahlt wurden: Bauleiter zerlegt Neubau

Weil Rechnungen nicht bezahlt wurden: Bauleiter zerlegt Neubau

Weil Rechnungen nicht bezahlt wurden: Bauleiter zerlegt Neubau
Vier-Tage-Woche in Island: „Überwältigender Erfolg“

Vier-Tage-Woche in Island: „Überwältigender Erfolg“

Vier-Tage-Woche in Island: „Überwältigender Erfolg“

Kommentare